Ver­eins­heim brennt aus

FORCH­HEIM. Ein Raub der Flam­men wur­de am Diens­tag­abend ein Ver­eins­heim im Stadt­teil Ker­s­bach. Der Sach­scha­den beläuft sich auf geschätz­te 15.000 Euro. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Mithilfe.

Ein Zeu­ge wähl­te, gegen 18.15 Uhr, den Not­ruf und teil­te das Feu­er bei der gro­ßen Hüt­te des Gar­ten­bau­ver­ei­nes am Orts­ein­gang von Ker­s­bach, nahe der Bai­ers­dor­fer Stra­ße, mit. Rasch kamen die Ein­satz­kräf­te von Feu­er­wehr, Ret­tungs­dienst und Poli­zei vor Ort. Trotz der sofor­ti­gen Lösch­ar­bei­ten brann­te das Ver­eins­heim voll­stän­dig aus. Ver­letzt wur­de nie­mand. Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst aus Bam­berg nahm vor Ort die Ermitt­lun­gen auf. Auf­grund der der­zei­ti­gen Erkennt­nis­se gehen die Beam­ten von vor­sätz­li­cher Brand­stif­tung aus.

Zeu­gen, die am Diens­tag­abend ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge bei dem Ver­eins­heim am Orts­ein­gang von Ker­s­bach, nahe der Bai­ers­dor­fer Stra­ße, gese­hen haben, mel­den sich bit­te bei der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491.