Tipps & Tricks: Hochwasser, Starkregen & Co – Kann sich wirklich jeder versichern?

Die Verbraucherzentrale Bayern startet eine Online-Umfrage

Verbraucher müssen sich darauf einstellen, dass auch künftig Eigenheime durch Naturgewalten wie Hochwasser und Überschwemmungen bedroht werden. Seit 1. Juli können sich Betroffene dabei nicht mehr auf die finanzielle Unterstützung des Freistaats Bayern verlassen. Die Soforthilfen für sogenannte Elementarschäden wurden gestrichen. Hauseigentümer sollten deshalb dringend selbst vorsorgen. Doch kann wirklich jedes Haus in Bayern gegen Elementarschäden versichert werden? Und zu welchen Konditionen ist dieser Versicherungsschutz erhältlich? Das möchte die Verbraucherzentrale Bayern mit einer Online-Umfrage auf www.elementarschaden.bayern/#melden herausfinden. „Die Versicherungsbranche verspricht, nahezu jedes Haus zu versichern“, sagt Sascha Straub, Versicherungsexperte der Verbraucherzentrale Bayern. „Abhängig von Lage und Vorschäden können diese Angebote sehr unterschiedlich ausfallen, gerade wenn es um Prämien und Selbstbehalte geht.“

Ziel der Umfrage ist es, herauszufinden, warum so wenige Versicherungen abgeschlossen werden und wie man dies verbessern könnte. Weitere Informationen zum Thema Elementarschadenversicherung gibt es auf www.elementarschaden.bayern oder am Infotelefon zur Elementarschadenversicherung unter 0800 222 00 99. Der Anruf ist kostenfrei.