Vor­trag “Aktu­el­le Dia­gno­stik und The­ra­pie des Krampf­ader­lei­dens” in Forch­heim

Exper­ten der Sozi­al­stif­tung Bam­berg klä­ren am 10. Juli über Krank­heits­bil­der und The­ra­pie­mög­lich­kei­ten auf

Die Sozi­al­stif­tung Bam­berg infor­miert am 10. Juli um 18 Uhr über die Mög­lich­kei­ten zur Behand­lung und Dia­gno­stik von Krampf­adern. Krampf­adern (Vari­zen) sind ober­fläch­li­che Venen, die sich krank­haft erwei­tert haben. Jeder fünf­te Erwach­se­ne in Deutsch­land lei­det dar­un­ter. Frau­en sind häu­fi­ger betrof­fen als Män­ner und die Wahr­schein­lich­keit der Erkran­kung steigt mit dem Alter. Je nach Schwe­re­grad ent­schei­det man sich bei der Behand­lung für eine kon­ser­va­ti­ve hera­pie mit indi­vi­du­ell ange­pass­ten Kom­pres­si­ons­strümp­fen oder für eine ope­ra­ti­ve Ent­fer­nung der Krampf­adern.

Die Kli­nik für Gefäß­chir­ur­gie, Gefäß­me­di­zin und Phle­bo­lo­gie aus Bam­berg ver­an­stal­tet unter Chef­arzt Dr. med. Fred Peter einen Infor­ma­ti­ons­abend zur aktu­el­len Dia­gno­stik und The­ra­pie des Krampf­ader­lei­dens.

Ursa­che eines Krampf­ader­lei­dens der gro­ßen Venen sind defek­te Venen­klap­pen die sich nicht mehr rich­tig schlie­ßen. Das Blut kann dann nicht mehr in Rich­tung Her­zen flie­ßen, son­dern staut sich ins Bein zurück. Dadurch erwei­tern sich die Venen und wer­den als Krampf­adern sicht­bar. Der Exper­te des Kli­ni­kums Bam­berg erläu­tert neben den The­ra­pie­mög­lich­kei­ten auch ver­schie­de­ne Metho­den für die Fest­stel­lung des Aus­ma­ßes der Klap­pen­schwä­che. Dazu zäh­len die Farb­ko­dier­te Duplex­so­no­gra­phie und spe­zi­el­le Venen­mes­sun­gen wie Licht­re­fle­xi­ons-Rheo­lo­gie und Plethys­mo­gra­phie. Die Kli­nik für Gefäß­chir­ur­gie, Gefäß­me­di­zin und Phle­bo­lo­gie hat den Anspruch ihren Pati­en­tIn­nen eine exzel­len­te medi­zi­ni­sche Behand­lung auf höch­stem Niveau zu bie­ten. Ob ambu­lant oder sta­tio­när – in der spe­zia­li­sier­ten Abtei­lung erfolgt die Behand­lung immer nach dem neue­sten medi­zi­ni­schen Stand.

Die Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung fin­det im Pfarr­saal Ver­klä­rung Chri­sti, Jean-Paul-Stra­ße 4, 91031 Forch­heim statt. Der Ein­tritt ist frei, eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich.

Die Sozi­al­stif­tung Bam­berg ist einer der größ­ten Gesund­heits- und Sozi­al­dienst­lei­ster in Bay­ern. Wir stel­len in der Regi­on medi­zi­ni­sche, pfle­ge­ri­sche, the­ra­peu­ti­sche und Betreu­ungs­an­ge­bo­te für Men­schen jeden Alters zur Ver­fü­gung. Durch die enge Ver­net­zung der Lei­stun­gen kön­nen wir eine umfas­sen­de Ver­sor­gung aus einer Hand anbie­ten. Als Sozi­al­stif­tung han­deln wir gemein­nüt­zig und erfül­len eine sozia­le Auf­ga­be.