Vom Weg zum Ziel: “Wald­ba­den” im Markt Göß­wein­stein

Im Rah­men sei­ner geführ­ten Wan­de­run­gen bie­tet der Markt Göß­wein­stein am kom­men­den Don­ners­tag, den 27. Juni, erst­mals Wald­ba­den an. Unter Lei­tung des erfah­re­nen Wan­der­füh­rers Her­bert Her­litz kön­nen sich Inter­es­sen­ten ohne Vor­anmel­dung ein eige­nes Bild von die­ser aktu­ell sehr gefrag­ten Ent­schleu­ni­gungs­me­tho­de machen. Der Unko­sten­bei­trag ist 5 €.

„Beim Wald­ba­den geht es nicht dar­um, eine gewis­se Strecke in einer gewis­sen Zeit zurück­zu­le­gen, son­dern dar­um, sei­ne Sin­ne zu schär­fen und die Hek­tik des All­tags hin­ter sich zu las­sen“, erklärt Her­litz. Wer sich Zeit neh­me, um rechts und links des Weges zu schau­en, sehe mehr als der­je­ni­ge, der immer nur gera­de­aus blicke. „Und das bringt einen run­ter und ent­spannt“, betont der 57-Jäh­ri­ge.

Die Tour in Göß­wein­stein star­tet um 15 Uhr am Haus des Gastes in der Burg­stra­ße 6 und führt über den Kreuz­berg und die Fell­ner-Doli­ne nach rund fünf Kilo­me­tern zurück zum Aus­gangs­punkt. Dabei sei aber nicht der Weg das Ziel, son­dern das Ver­wei­len, erklärt Her­litz. So wür­den unter­wegs ver­schie­de­ne Atem- und Ent­span­nungs­übun­gen ein­ge­baut. Ent­spre­chend sind für die fünf Kilo­me­ter kur­ze Strecke rund drei Stun­den Zeit ein­ge­plant.

„Mit dem Wald­ba­den möch­ten wir unse­ren Gästen und Ein­woh­nern des Mark­tes Göß­wein­stein die Mög­lich­keit geben, die­se neue Ent­span­nungs­me­tho­de in unse­rer wun­der­schö­nen Land­schaft ken­nen­zu­ler­nen“, erklärt die Lei­te­rin der Tou­rist-Info, Chri­stin Kell­ner. Wegen sei­nes hohen Wald­an­teils ist das Wald­ba­den dar­über hin­aus genau die rich­ti­ge Unter­neh­mung bei den zu erwar­ten­den hohen Tem­pe­ra­tu­ren.

Vor­kennt­nis­se sind für eine Teil­nah­me nicht not­wen­dig – ledig­lich eine gewis­se Grund­kon­di­ti­on ist wün­schens­wert. Wer mit­ma­chen möch­te, soll­te außer­dem feste Schu­he anzie­hen und aus­rei­chend zu trin­ken mit­neh­men. Son­nen- und Zecken­schutz wer­den eben­falls emp­foh­len.

Rück­fra­gen bit­te an die Tou­rist-Info unter 09242 / 456 oder per Mail an info@​goessweinstein.​de

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den geführ­ten Wan­de­run­gen sind im Inter­net unter www​.feri​en​zen​trum​-goess​wein​stein​.de zu fin­den.