Ker­wa in Oes­dorf

Am Samstagnachmittag wurde bei strahlendem Sonnenschein dann der Kerwasbaum aufgestellt. Foto: A. Hitschfel

Am Sams­tag­nach­mit­tag wur­de bei strah­len­dem Son­nen­schein dann der Ker­was­baum auf­ge­stellt. Foto: A. Hitsch­fel

Von Frei­tag bis ein­schließ­lich Mon­tag fand in Oes­dorf die all­jähr­li­che Kirch­weih statt. Der offi­zi­el­le Start­schuss fiel am Frei­tag­abend mit einem tra­di­tio­nel­len Bier­an­stich wur­de dann ab 21 Uhr zur „Onkelz-Nacht“ ein­ge­la­den. Am Sams­tag­nach­mit­tag wur­de bei strah­len­dem Son­nen­schein dann der Ker­was­baum auf­ge­stellt. Musi­ka­lisch umrahmt wur­de der Brauch durch die Blas­ka­pel­le Elsen­dorf, die bereits auch am Frei­tag­abend beim Bier­an­stich gespielt hat­te. Am Sonn­tag nach einem Fest­got­tes­dienst ein gemein­sa­mer Früh­schop­pen und Mit­tags­tisch auf dem Pro­gramm. Für den guten Ton sorg­ten am Sams­tag­abend die Knutsch­bä­ren. Die Oes­dor­fer Ker­wa 2019 endet am heu­ti­gen Mon­tag mit einem gemein­sa­men Mit­tag­essen um elf Uhr. Um 19 Uhr wird dann zum „Betz´n raustan­zen“ gela­den. Ab 19.30 Uhr wird dann zur Par­ty­nacht mit Allein­un­ter­hal­ter Jür­gen Weber gela­den, bevor dann um 22 Uhr die Ker­wa 2019 mit einem Umzug durchs Dorf aus­klingt. Bereits am Don­ners­tag hat­te man sich in Oes­dorf mit einer def­ti­gen Schlacht­schüs­sel auf die dies­jäh­ri­ge Ker­wa ein­ge­stimmt.