Fortbildungen im Kreisjugendring Forchheim

Zwei Fortbildungen bietet der Kreisjugendring Forchheim am 13.07.2019 allen haupt- oder ehrenamtlich Interessierten die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Der Vormittag startet mit dem „Grundlagen Interkultureller Jugendarbeit“ (09.00 – 13.00 Uhr). Themenschwerpunkte dieses Seminars sind der Erhalt von Daten und Fakten über Migration und Flucht in Deutschland, die Auseinandersetzung mit kultureller Vielfalt sowie die Abgrenzung von Begrifflichkeiten wie „Vorurteil“, „Rassismus“ und „Diskriminierung“. Darüber hinaus werden die Themen Zivilcourage und die Möglichkeiten zum Umgang mit fremdenfeindlichen Äußerungen angeschnitten. Abgerundet wird das Thema mit dem Blick auf die Herausforderungen der interkulturellen Jugendarbeit vor Ort in Stadt und Landkreis.

Eine weitere Fortbildung befasst sich mit „Gruppenspielen in der Kinder- und Jugendarbeit“ (14.00 – 18.00 Uhr), die als ein wesentlicher Baustein in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gelten. Sie können ganz unterschiedlich genutzt werden, wie z.B. zum Kennenlernen, als Kooperationsübung, zum Austoben, zur Konzentration, zum Abkühlen oder als Austausch und können damit in jeder Kinder- und Jugendgruppe verwendet werden. In der Fortbildung findet sowohl eine theoretische, als auch praktische Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Spielmöglichkeiten statt. Ebenso werden Spiele in den Blick genommen, die sich besonders in der interkulturellen Arbeit eignen.

Beide Veranstaltungen finden in der Kapelle St. Gereon, Am Streckerplatz 3, 91301 Forchheim statt, kosten 3,00 € je Seminar und können einzeln oder zusammen gebucht werden. Anmeldungen sind bis zum 30.06.2019 über die Homepage des Kreisjugendring Forchheim (www.kjr-forchheim.de) möglich.