Fest­li­che Ein­wei­hung von Hort und Turn­hal­le in Eschen­au

Fei­er an zwei Orten – offi­zi­el­les Pro­gramm in der Turn­hal­le

Die Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle (ganz rechts am Wappen) bringt im Hort das Wappen des Marktes Eckental an. Im Bild: Ehrenbürger Dr. Christoph Maier, Grundschulrektorin Heike Metzger, Herr Fink, Abteilungsleiter Michael Kästner und Geschäftsleiter Martin Leimert vom Puckenhof e.V. sowie Hortleiterin Elisabeth Müller-Stark freuen sich über die neuen Gebäude. Foto: Adam/ME

Die Erste Bür­ger­mei­ste­rin Ilse Döl­le (ganz rechts am Wap­pen) bringt im Hort das Wap­pen des Mark­tes Ecken­tal an. Im Bild: Ehren­bür­ger Dr. Chri­stoph Mai­er, Grund­schul­rek­to­rin Hei­ke Metz­ger, Herr Fink, Abtei­lungs­lei­ter Micha­el Käst­ner und Geschäfts­lei­ter Mar­tin Lei­mert vom Pucken­hof e.V. sowie Hort­lei­te­rin Eli­sa­beth Mül­ler-Stark freu­en sich über die neu­en Gebäu­de. Foto: Adam/​ME

Kürz­lich wur­den im Eschen­au­er Bil­dungs­park fei­er­lich das Ensem­ble von Hort und neu­er Turn­hal­le ein­ge­weiht.

Neben dem Wunsch, sich gut in die neu­en Räu­men ein­zu­ge­wöh­nen, freu­te sich die Erste Bür­ger­mei­ste­rin Ilse Döl­le namens des Mark­tes Ecken­tal und damit des Sach­auf­wand­trä­gers sehr herz­lich auf eine gewohnt treue Umset­zung des beein­drucken­den Leit­bil­des der Grund­schu­le Eschen­au und des Hor­tes mit sei­nem Trä­ger, dem Pucken­hof e.V.: „denn „unse­re Schu­len und Kitas sind Lern- und Lebens­raum für Schü­ler und Leh­rer.“

Der Hort an der Grund­schu­le in Eschen­au wer­de seit 2008 in enger, kon­struk­ti­ver Koope­ra­ti­on zwi­schen der Grund­schu­le Eschen­au, der Gemein­de Ecken­tal und dem Trä­ger getreu des­sen hoher ethi­scher Stan­dards im Leit­bild durch­ge­führt, so das Gemein­de­ober­haupt dank­bar. Döl­le dank­te in ihrer Anspra­che aber auch den gedul­di­gen Anrai­nern sowie den künf­ti­gen Nut­zern der Ein­rich­tun­gen für ihr Durch­hal­te­ver­mö­gen wäh­rend der Bau­pha­se.

Turn­hal­le – ein Ort für vie­le Nut­zer

Ob Schü­le­rin­nen und Schü­ler oder Sport­le­rin­nen und Sport­ler aus den hie­si­gen Ver­ei­nen und natür­lich der Volks­hoch­schu­le: Die neue Turn­hal­le bie­tet aus­rei­chen­de und ver­bes­ser­te Übungs- und Trai­nings­mög­lich­kei­ten. Sport­ver­ei­ne, wie zum Bei­spiel der Budo Club, tref­fen nun mit der funk­ti­ons­ge­rech­ten, moder­nen Sport­hal­le auf opti­ma­le Bedin­gun­gen.

Dort steht allen Sport­trei­ben­den künf­tig eine gro­ße Viel­falt von Sport­an­ge­bo­ten zur Ver­fü­gung. Auch dank der kon­struk­ti­ven Zusam­men­ar­beit mit dem Sport­bei­rat, habe man eine Turn­hal­le auf den Weg gebracht, die neben der Nut­zung als Turn­hal­le für die Grund­schul­kin­der gute Übungs- und Trai­nings­mög­lich­kei­ten anbie­te, so Döl­le.

Abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm in der Turn­hal­le

Nach dem Come tog­e­ther und der Fest­re­de durch BGM in der Turn­hal­le schlos­sen sich wei­te­re Red­ner an. Archi­tekt Pap­ti­stel­la, Grund­schul­rek­to­rin Hei­ke Metz­ger von der Grund­schu­le Eschen­au sowie Hort­lei­te­rin Eli­sa­beth Mül­ler-Stark schlos­sen sich begei­stert aus ihrer jewei­li­gen War­te ihrer Vor­red­ne­rin an und bezeich­ne­ten das Pro­jekt als Glücks­fall.

Es sang der sprit­zi­ge Kin­der­chor unter der enga­gier­ten Lei­tung von Gabi Pritzl „Die Hexe Anto­nella“, Budo- Club­vor­stand Thor­sten Böcker und Jens Gei­der zeig­ten eine atem­be­rau­ben­de Kurz­auf­füh­rung.

Die Grund­schul­kin­der unter der Lei­tung der Klass­lei­te­rin der 4b, Ange­li­ka Mich­ler heiz­ten mit ihren „Drums ali­ve“ die Stim­mung in der Hal­le auf, wäh­rend alle Fest­teil­neh­mer bei der QiGong-Lek­ti­on der Volks­hoch­schul­do­zen­tin Cor­ne­lia Grob zeit­wei­se in eine ande­re Welt ver­sun­ken schie­nen, als sich alle bei asia­ti­scher Musik hoch­kon­zen­triert auf die Übun­gen ein­lie­ßen. Die öku­me­ni­sche Ein­seg­nung erfolg­te durch den katho­li­schen Pater Jim­my und den evan­ge­li­schen Pfar­rer Mar­tin Irmer.

Durch­tren­nen des süßen Ban­des in Hal­le – Bege­hung des Horts mit Fei­er
Und da bei der offi­zi­el­len Ein­wei­hung auch das Durch­tren­nen eines Ban­des Tra­di­ti­on ist, nah­men sich die Erste Bür­ger­mei­ste­rin und ihre Ehren­gä­ste auch ein sol­ches vor, jedoch dies­mal in Form einer Süßig­kei­ten­ket­te, damit auch alle Grund­schul­kin­der eine Klei­nig­keit zum Naschen beka­men.

Im Hort fand abschlie­ßend neben einer Bege­hung mit Hort­lei­te­rin Eli­sa­beth Mül­ler-Stark der gemüt­li­che Teil des Ein­wei­hungs­fe­stes statt, nach­dem auch dort die Erste Bür­ger­mei­ste­rin im Bei­sein der zahl­rei­chen Fest­gä­ste ein Wap­pen des Mark­tes Ecken­tal anbrach­te.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen:

Beschluss und Finan­zie­rung

Der Beschluss des BUA, einen Hort mit Sport­hal­le zu errich­ten, wur­de in der Sit­zung vom 24. Novem­ber 2015 getrof­fen; die Pla­nung war dann bereits 2016 und Bau­be­ginn 2017 und Nut­zungs­auf­nah­me bestand am 18. Febru­ar 2019, die auch von der Hort­fa­mi­lie mit einer inter­nen Fei­er mit einem Tag der offe­nen Türe gewür­digt wur­de.

Die Fer­tig­stel­lung der Außen­an­la­gen erfolg­te im April 2019.

Die gesam­ten Bau- und Pla­nungs­ko­sten von 5,1 Mil­lio­nen Euro brut­to bezeich­ne­te Döl­le bei einer vor­aus­sicht­li­chen Gesamt­för­de­rung von 2.750.000 Euro als „star­ke Inve­sti­ti­on in die sport­li­che Zukunft Ecken­tals“.

Umfas­sen­de Infor­ma­tio­nen sowie eine klei­ne Gale­rie mit Fotos von der Ein­wei­hung fin­den Sie auf unse­rer Inter­net­sei­te www​.ecken​tal​.de