Vortrag „Frauenrechte im Islam“ in Bamberg

Das Jüdische Lehrhaus Bamberg in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V. Bamberg und der Willy-Aron Gesellschaft Bamberg e.V. laden ein

Am 16. Mai um 19 Uhr wird Herr Massud Reza, Referent für Öffentlichkeitsarbeit der Ibn Rushd – Goethe Moschee Berlin, einen Vortrag halten mit dem Thema:

Frauenrechte im Islam, insbesondere im Hinblick auf das muslimische Selbstverständnis der Ibn Rushd – Goethe Moschee

Massud Reza

Massud Reza

Herr Massud Reza studiert an der Universität Oldenburg die Fächerkombination Sozialwissenschaften und Philosophie. Er beschäftigt sich in seinem Studium mit dem Islam in Vergangenheit und Gegenwart. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der islamischen Geschichte, Philosophie und Literatur sowie in den gegenwärtigen Herausforderungen der Integration insbesondere muslimischer Zuwanderer und ihrer gleichberechtigten Teilhabe. Aktuell arbeitet Herr Reza in der Ibn Rushd – Goethe Moschee in der Presse – und Öffentlichkeitsarbeit, schreibt für den Blog „Islam unter der Lupe“ und widmet sich in seinen Artikeln philosophischen und politischen Themen in Deutschland.

Im Vortrag beleuchtet Herr Reza neben dem Thema Frauenrechte im Islam insbesondere das muslimische Selbstverständnis der Ibn Rushd – Goethe Moschee und welche Probleme und Herausforderungen sich für die Institution und ihre Mitglieder in der Gesellschaft ergeben.

Es gibt einen Büchertisch mit Werken der Ibn- Rushd-Goethe Moschee, Seyran Ates und anderen Autoren.

Der Eintritt ist frei. Der Zugang ist barrierefrei.