12. Bamberger Neuropsychologie-Tag über Digitalisierung

Virtuelle Realität und Künstliche Intelligenz in der Psychologie

Digitalisierung spielt in allen Bereichen der Gesellschaft eine immer größere Rolle. Auch in der Neuropsychologie: An der Universität Bamberg beschäftigen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Psychologie in Forschungsprojekten gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus der Informatik mit diesem Thema, zum Beispiel um die automatische Erkennung von emotionalen Gesichtsausdrücken zu ermöglichen. „Gerade wenn es um die schnellen Entwicklungen rund um die Digitalisierung geht, profitieren wir von der Zusammenarbeit mit anderen Fächern oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen, aber auch vom Austausch untereinander“, betont Prof. Dr. Jörg Wolstein, Dekan der Fakultät Humanwissenschaft. In diesem Sinne sind am 12. Bamberger Neuropsychologie-Tag am Freitag, 10. Mai 2019, Expertinnen und Experten an der Universität Bamberg zu Gast, um aktuelle Projekte und Ergebnisse rund um Digitalisierung in der Neuropsychologie öffentlich vorzustellen und zu diskutieren.

„Virtuelle Realität, computerbasierte Diagnostik, mobile Trainings oder Konzepte der künstlichen Intelligenz gewinnen für uns zunehmend an Bedeutung“, so Dr. Stefan Lautenbacher, Professor für Physiologische Psychologie und einer der Organisatoren der Veranstaltung. Insgesamt sieben Vorträge möchten Einblicke in diese Themen geben. Der Bamberger Neuropsychologie-Tag versteht sich dabei als Schnittstelle zwischen Ausbildung und Wissenschaft, stellt ein Fort- und Weiterbildungsangebot für Neuropsychologen, Psychotherapeuten sowie Ärzte dar und steht offen für interessierte Laien.

Seit 2003 organisiert Stefan Lautenbacher den regelmäßig stattfindenden Bamberger Neuropsychologie-Tag gemeinsam mit Dr. Jascha Rüsseler, Professor für Kognitions- und Emotionspsychologie. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Ausbau eines noch sehr jungen Fachs, denn Forschung und Ausbildung in der Neuropsychologie finden bisher nur an sehr wenigen universitären Städten in Deutschland statt, darunter in Bamberg. Die kostenlose Veranstaltung findet zwischen 10.30 Uhr und 15.30 Uhr im Hörsaal M3N/02.32 im Universitätsgebäude Markusplatz 3 statt.

Weitere Informationen und das komplette Programm finden Sie unter: www.uni-bamberg.de/physiolpsych/npt