FCE Bam­berg: Glück­wunsch an VfB Eich­stätt zur Baye­ri­schen Ama­teur­mei­ster­schaft

Fuß­ball Regio­nal­li­gist VfB Eich­stätt ist Baye­ri­scher Ama­teur­mei­ster. Für den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 gra­tu­lier­te Vor­stands­vor­sit­zen­der Jörg Schmal­fuß dem VfB zu die­sem Erfolg. Wört­lich heißt es in der Glück­wunsch­nach­richt: “Wir wis­sen aus eige­ner Erfah­rung – der­zeit spie­len wir um die Mei­ster­schaft der Lan­des­li­ga Nord­ost – wie schwer und anspruchs­voll es ist, Mei­ster zu wer­den. Ihre Lei­stung und der Fall, dass Sie u.a. mit dem FC Schwein­furt eine Mann­schaft, die unter Pro­fi­be­din­gun­gen arbei­tet, hin­ter sich lie­ßen, ist umso höher zu bewer­ten und ver­dient unse­re voll­ste Aner­ken­nung! Für die erste Haupt­run­de des DFB-Pokals wün­schen wir Ihnen einen attrak­ti­ven Geg­ner – im besten Fall den FC Bay­ern oder den BVB.” Nach der gest­ri­gen 2:3‑Niederlage des FC Schwein­furt 05 gegen den SV Wacker Burg­hau­sen kann der VfB Eich­stätt vier Spiel­ta­ge vor Sai­son­ende der Regio­nal­li­ga von kei­nem Ama­teur­team mehr ein­ge­holt wer­den. Als Baye­ri­scher Ama­teur­mei­ster qua­li­fi­zier­ten sich die Ober­bay­ern zudem für die erste Haupt­run­de des DFB Ver­eins­po­kals.