Mann mit Mes­ser ver­letzt

BAM­BERG. Mit einem Mes­ser ver­letz­te ein Unbe­kann­ter einen 24-Jäh­ri­gen am frü­hen Sonn­tag­mor­gen vor einer Dis­ko­thek in der Innen­stadt. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se.

Gegen 3.15 Uhr stach der Täter in unmit­tel­ba­rer Nähe einer Dis­ko­thek in der Franz-Lud­wig-Stra­ße ein­mal mit einem Mes­ser auf den 24-Jäh­ri­gen ein und ver­letz­te ihn dabei leicht im Bereich des Bau­ches. Zuvor geriet der 24-jäh­ri­ge Baden-Würt­tem­ber­ger in der Dis­ko­thek mit dem Täter und einem wei­te­ren Mann in Streit. Nach der Tat flüch­te­ten die Unbe­kann­ten. War­um der Täter auf den Mann los­ging ist der­zeit unklar und Gegen­stand wei­te­rer kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Ermitt­lun­gen.

Der alar­mier­te Ret­tungs­dienst brach­te den Ver­letz­ten zur ärzt­li­chen Behand­lung in ein Kran­ken­haus.

Eine groß­an­ge­leg­te Fahn­dung der Poli­zei Bam­berg ver­lief bis­lang nega­tiv.

Die bei­den unbe­kann­ten Män­ner sol­len zir­ka 175 – 180 Zen­ti­me­ter groß und zir­ka 30 Jah­re alt sein. Sie sol­len ori­en­ta­lisch aus­ge­se­hen haben. Der Täter mit dem Mes­ser hat­te schwar­ze Haa­re und einen schwar­zen Bart. Bei der Tat trug er einen mari­neblau­en Kapu­zen­pul­li und eine schwar­ze Base­cap.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und sucht Zeu­gen:

  • Wer hat die Aus­ein­an­der­set­zung in der Franz-Lud­wig-Stra­ße beob­ach­tet?
  • Wer hat den Streit in der Dis­ko­thek mit­be­kom­men?
  • Wer hat die Flucht der Täter gese­hen und kann Anga­ben zu den Unbe­kann­ten machen?

Hin­wei­se nimmt die Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 ent­ge­gen.