Wasserstoff marsch in Bayreuth und Berg bei Hof

Eröffnung der Wasserstofftankstelle in Bayreuth bei Sonnenschein: Christof Roß (Autohaus Engel), Thomas Bystry (Shell), Frank Still (Toyota), Brigitte Merk-Erbe (Oberbürgermeisterin Bayreuth), Maximilian Engel (Autohaus Engel), Sybille Riepe und Lorenz Jung (H2 MOBILITY)

Eröffnung der Wasserstofftankstelle in Bayreuth bei Sonnenschein: Christof Roß (Autohaus Engel), Thomas Bystry (Shell), Frank Still (Toyota), Brigitte Merk-Erbe (Oberbürgermeisterin Bayreuth), Maximilian Engel (Autohaus Engel), Sybille Riepe und Lorenz Jung (H2 MOBILITY)

Fahrer von Elektroautos mit Brennstoffzelle können an immer mehr Tankstellen tanken: Die H2 Mobility Deutschland und ihre Gesellschafter Shell und Air Liquide haben gemeinsam die ersten Wasserstoff (H2)-Tankstellen in Bayreuth und Berg bei Hof eröffnet. Das Wasserstoff-Versorgungsnetz in Deutschland und vor allem auch in Bayern wird damit immer dichter.

Wasserstoff dient der Betankung von Elektro-Fahrzeugen mit Brennstoffzelle. Ihre Vorteile: kein Lärm, keine Schadstoffe, aber gleiche Nutzung, Geschwindigkeit und Reichweite wie bei Pkw mit Otto- oder Dieselmotor. Wasserstoff-Fahrzeuge haben Reichweiten von 500 bis 800 Kilometer und tanken in nur drei Minuten.

Das Netz von Stationen, an denen Brennstoffzellen-Fahrzeuge Wasserstoff tanken können, wird immer dichter. In Deutschland gibt es nunmehr 64 H2-Tankstellen, bis Ende 2019 werden es 100 Stationen sein.

Bayern mit 14 Stationen Spitzenreiter H2-Tankstellen in Bayern – mit derzeit insgesamt 14 an der Spitze der Bundesländer – gibt es schon jetzt zum Beispiel in München, Nürnberg, Ingolstadt, Regensburg und Geiselwind sowie demnächst auch in Erlangen und Würzburg. Allein im Umfeld der Metropolregion Nürnberg, zu der auch Bayreuth und Berg bei Hof gehören, entstehen insgesamt acht Wasserstoff-Tankstellen.

Beide neuen Standorte – nämlich an der Shell Tankstelle Christian-Ritter-von-Langheinrich- Straße 2 in Bayreuth sowie am Shell Autohof Sieggrubenstraße 5 in Berg bei Hof – liegen unmittelbar an Autobahnauffahrten der A9 (Bayreuth-Nord bzw. Berg/Bad Steben).

Bauherr der Stationen ist das Gemeinschaftsunternehmen H2 MOBILITY, die Tankstellentechnik stammt jeweils vom Gase- und Technologieunternehmen Air Liquide. H2 MOBILITY ist ein Gemeinschaftsunternehmen, das eine Wasserstoff-Infrastruktur in Deutschland aufbaut.

Die Wasserstoff-Stationen entsprechen dem neuesten Stand der Technik. Ihre Bedienung durch den Autofahrer ist intuitiv; das Betanken ähnelt dem konventioneller Fahrzeuge und ist in drei bis fünf Minuten abgeschlossen. Die Anlagen fassen je rund 200 Kilogramm Wasserstoff – das reicht für die Betankung von 40 bis 50 Fahrzeugen am Tag.

Schreibe einen Kommentar