Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 10.04.2019

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Sonstiges

Gößweinstein. Am Dienstagabend wurde in der Pezoldstraße eine einstündige Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Dabei wurden bei schwachem Verkehr in der 30-er Zone insgesamt drei Verkehrsteilnehmer, darunter auch ein Rollerfahrer beanstandet. Der Schnellste war mit 51 km/h unterwegs.

Gräfenberg. Von Montagnachmittag bis Dienstagmittag rissen bisher unbekannte, vermutlich jugendliche Personen aus der Umfriedung des Grundschulareals mehrere Holzlatten des Zauns ab. Weiterhin begaben sie sich zum Sportplatz und schlugen bei dem dortigen Holzschuppen die Verglasung der versperrten Holztür ein. Der entstandene Sachschaden beträgt 200 Euro. Zur Klärung der Sachbeschädigung bittet die Polizei Ebermannstadt um Hinweise der Anwohner. Wer hat in dem Zeitraum Kinder oder Jugendliche gesehen, die sich dort aufgehalten haben?

Weißenohe. Anfang April wurde in Verlängerung der Weinbergstraße an dem dortigen Waldrand eine Kücheneinrichtung illegal entsorgt. Der Unbekannte nutzte vermutlich die Dunkelheit aus, fuhr mit einem größeren Fahrzeug dort hin und entledigte sich des Inventars. Zur Klärung des Umweltfrevels bittet die Polizei um Hinweise.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Ladendiebstähle

BAMBERG. Ein 30-jähriger Mann fiel am Dienstagmittag in einem Geschäft in der Pödeldorfer Straße auf, als er insgesamt acht Flaschen Deo für knapp 27 Euro stehlen wollte. Der Langfinger wollte das Diebesgut versteckt in seiner Umhängetasche aus dem Laden schmuggeln, wurde aber vom Personal beobachtet und der Polizei überstellt.

Kurze Zeit später griff im selben Geschäft ein 36-jähriger Mann erneut in die Regale und wollte eine Flasche Whiskey für 19 Euro stehlen. Auch er wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten und muss sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

Handtaschendiebstahl

BAMBERG. Während des Einkaufs in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt wurde am Dienstagmittag zwischen 13.30 Uhr und 14.00 Uhr einer Kundin die Handtasche gestohlen. Diese hatte die Geschädigte in ihrem Einkaufskorb verstaut, während sie im ersten Obergeschoss im Bereich eines Pralinenregals Einkäufe tätigen wollte. Neben einem dreistelligen Bargeldbetrag erbeutete der unbekannte Täter verschiedene Ausweispapiere und eine Kreditkarte.

Autokratzer schlägt erneut zu

BAMBERG. Am Weidendamm wurden zum wiederholten Male ein dort geparkter VW Fox zerkratzt. Der Pkw wurde zwischen vergangenem Freitag, 17.00 Uhr, und Samstag, 14.00 Uhr, von einem Unbekannten diesmal an Beifahrertüre und Kotflügel dermaßen zerkratzt, dass Sachschaden von mindestens 500 Euro entstanden ist.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unbekannter hinterlässt hohen Sachschaden

BAMBERG. Sachschaden von mindestens 3000 Euro richtete ein Unbekannter an einem schwarzen VW Tuareg an, der am Dienstag, zwischen 09.30 Uhr und 12.45 Uhr, in der Kirschäckerstraße über die gesamte rechte Fahrzeugseite zerkratzt wurde.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. Dienstagfrüh kurz vor 10.00 Uhr wurde auf einem Parkplatz in der Pödeldorfer Straße ein grauer Toyota vom Fahrer eines blauen Pkws am Heck angefahren. Der Verursacher fuhr einfach weiter, obwohl Sachschaden von etwa 1500 Euro entstanden ist. Im angefahrenen Pkw saß zur Unfallzeit eine Frau; zudem wurde das Kennzeichen des Unfallverursachers noch von einem aufmerksamen Zeugen notiert, weshalb der Verantwortliche schnell von der Polizei ermittelt werden konnte.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Beim Rückwärtseinparken verwechselte am Dienstagmittag im Stadtteil Bug eine 73-jährige Smart-Fahrerin die Bremse mit dem Gaspedal, weshalb die Frau den Wagen gegen einen Baumstumpf fuhr. Dadurch stellte sich der Smart quer und kippte auch noch zur Seite. Die Autofahrerin verletzte sich glücklicherweise dabei nicht, am Pkw entstand allerdings Sachschaden von knapp 5000 Euro.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Beide Scheibenwischer entwendet

KEMMERN. Die beiden Scheibenwischer an einem blauen Pkw Daimler/Chrysler im Wert von 30 Euro entwendeten unbekannte Täter. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Montagnacht bis Dienstagfrüh im Ahornweg. Wem sind am Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Einbruch in unbewohntes Haus

MEEDENSDORF. Unbekannte Täter verschafften sich am Samstag, vermutlich gegen 2.45 Uhr, gewaltsam über die Kellertür Zutritt zu einem unbewohnten Haus in der Steinäckerstraße. Die Eindringlinge durchwühlten die Räume ergebnislos nach Wertgegenständen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. Wem sind verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge im Bereich des Wohnhauses aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Einbruch konnte geklärt werden

STRULLENDORF. In der Nacht zum Dienstag hebelten unbekannte Täter die Türe zu einer Imbissbude in der Martin-Luther-Straße gewaltsam auf und verschafften sich so Zutritt. Die zunächst Unbekannten entwendeten aus den Kühlschränken verschiedene Lebensmittel sowie aus der Kasse das Kleingeld. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro, der entstandene Sachschaden wird auf 50 Euro beziffert. Im Zuge der Tatbestandsaufnahme stellte sich heraus, dass dem Besitzer der Imbissbude in den letzten Tagen zwei männliche Personen aufgefallen sind, die sich in verdächtiger Weise in und um den Imbiss aufgehalten haben. Die sofort eingeleiteten Ermittlungen nach den Verdächtigen führten zum Erfolg.

Die beiden 18 und 19 Jahre alten Männer konnten in einer nahegelegenen Pension angetroffen werden. In ihren Zimmern befand sich noch das Diebesgut. Die Männer wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle der Polizeiinspektion Bamberg-Land verbracht. Im Laufe der folgenden Vernehmungen gaben beide schließlich den Einbruch zu.

Vorfahrt missachtet

STRAßGIECH. An der Kreuzung Drosendorfer Straße/Hirtenstraße missachtete Dienstagfrüh eine 37-jährige Skoda-Fahrerin die Vorfahrt einer 29-jährigen VW-Fahrerin. Durch den Anstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Die VW-Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu.

Zusammenstoß zwischen Radfahrer

HALLSTADT. Auf dem Radweg in der Emil-Kemmer-Straße kam es am Montag, gegen 17.25 Uhr, zu einem Zusammenstoß im Begegnungsverkehr zwischen einer 18-jährigen Radfahrerin und einem 56-jährigen Radfahrer. Beide Radler stürzten und zogen sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrrädern entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 300 Euro.

Gegen Leitplanke gefahren

ATTELSDORF. Beim Rückwärtsfahren stieß ein zunächst unbekannter Lkw-Fahrer am Dienstagfrüh gegen eine Leitplanke auf dem Autohof. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Pkw-Fahrerin unter Alkoholeinfluss

BAMBERG. Einer Polizeistreife der Inspektion Bamberg-Land fiel am Dienstag, kurz vor Mitternacht, eine Pkw-Fahrerin in der Zollnerstraße auf, die mit ihrem Auto in Schlangenlinien unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 45-jährige Fahrerin unter Alkoholeinfluss stand. Der Alcotest ergab einen Wert von 1,52 Promille, weshalb eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde. Die Beamten stellten den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist die Folge.

Suchaktion mit Erfolg

HERRNSDORF. Eine große Suchaktion löste am Dienstagabend, gegen 20.30 Uhr, ein Notruf bei der Polizei aus. Eine Frau rief bei der Einsatzzentrale in Bayreuth an und bat um Hilfe, da sie in Unterzucker gefallen sei. Ihr weiteres Problem war, dass sie ohne Orientierung mit ihrem Rollator unterwegs sei. Die 66-Jährige konnte nur angeben, irgendwo im Wald zu sein. Daraufhin startete eine groß angelegte Suchaktion mit mehreren Polizeistreifen, Rettungsdienst, Polizeihubschrauber sowie der örtlichen Feuerwehr. Gegen 21.45 Uhr wurde zunächst der Rollator und dann auch die Frau durch die Freiwillige Feuerwehr Herrnsdorf im westlichen Bereich von Herrnsdorf aufgefunden und durch den Rettungsdienst ärztlich versorgt. Die 66-Jährige konnte anschließend wieder wohlbehalten in ihre Wohnung zurück.