Sonderausstellung „Engelwelten“: Diözesanmuseum Bamberg zeigt vielfältige Engeldarstellungen

Unter dem Titel „Engelwelten“ eröffnet das Diözesanmuseum Bamberg am Donnerstag, 11. April, um 17 Uhr seine neue Sonderausstellung. Sie präsentiert bis 14. Juli über 130 Exponate rund um das Thema Engel.

Eine zentrale Frage, der die Ausstellung nachgeht, ist: Was sind Engel? Geflügelte Überbringer göttlicher Botschaften? Unerschrockene Krieger gegen das Böse? Schützende Wegbegleiter? Weibliche Lichtgestalten oder kindergleiche Wesen?

Mit dem Begriff des Engels werden so unterschiedliche Phänomene und Vorstellungen bezeichnet, dass ein gemeinsamer Nenner schwer zu finden ist. Bei genauerer Betrachtung stellen sich zu dem vermeintlich gut bekannten Thema viele Fragen. Die Ausstellung wagt etwas Neues: Sie zeigt die Vielfalt der „Engelwelten“ in der jüdisch-christlichen Kultur und fragt, auf welcher Grundlage sich diese entwickeln konnte. Die Ahnenschau stößt auf jahrtausendealte griechisch-römische und sogar ägyptisch-kanaanäische oder assyrische Vorbilder, die in den christlichen Engelsvorstellungen weiterleben. Diese Genealogie soll das Wesen der Engel näherbringen.

Die Herleitung der christlichen Engelmotive aus alten Kulturräumen gelingt durch Leihgaben aus dem „Bibel + Orient Museum“ in Freiburg (Schweiz). In einer faszinierenden Fülle zeigen die Exponate Götter und Wegbegleiter, Symboltiere und Mischwesen sowie Herrscherapotheosen und Heroen, die in ihrer Gesamtheit die Vorstellung der biblischen Himmelswesen prägten.

Ausgewählte Kunstwerke des Diözesanmuseums Bamberg, ergänzt um Leihgaben aus dem Diözesanmuseum Rottenburg, vermitteln eine Vorstellung vom christlichen Engelbild. Gezeigt werden dabei auch Objekte aus dem Depot, die bisher noch nie öffentlich präsentiert wurden.

Die Ausstellung dauert vom 12. April bis 14. Juli 2019 und ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr zu besichtigen. Montags hat das Museum geschlossen, es ist jedoch am Ostermontag, am Weißen Montag (29.4.) und Pfingstmontag geöffnet. Karfreitag ist das Museum geschlossen. Erwachsene zahlen 5 Euro Eintritt, der ermäßigte Eintritt beträgt 4 Euro. Kinder unter 15 Jahren in Begleitung ihrer Eltern haben freien Eintritt.

Weitere Informationen sind erhältlich beim Diözesanmuseum Bamberg, Domplatz 5, 96049 Bamberg, Telefon 0951/ 502-25 02 oder 0951/ 502-25 15, E-Mail: dioezesanmuseum@erzbistum-bamberg.de.

Schreibe einen Kommentar