Oasentag für Unterstützer in Vierzehnheiligen

Pater Thomas mit Pater Thomas

Pater Thomas mit Pater Thomas

Wenn der Berg ruft, dann mach dich auf dem Weg. Vierzehnheiligen ist ein richtiger guter Ort dafür. Pater Thomas Winzenhörlein von den Mariannhiller-Missionaren begleitete und führte uns durch diesen Tag. Die Arbeitswelt hinter sich lassen und die erfrischenden Gedanken eines Seelsorgers auf sich wirken lassen ist etwas für unsere Seele. Z.B. Die vier goldenen Regeln der Gastfreundschaft aus dem Alten Testament. Ein Dach über den Kopf, Wasser, eine Feuerstelle und Auskunft nach dem Weg geben. Einfache Dinge, die heute nicht mehr selbstverständlich sind.

Auch im Neuen Testament am Beispiel „Der gute Hirte“ zeigt, daß Gott anders denkt und handelt. Er geht dem verlorenen Schaf nach und sucht es bis er es findet. Ein Schäfer würde sich diese Zeit nicht nehmen. Pater Thomas berichtete dann von den positiven Veränderungen in Afrika. In Botswana ist unter den Präsidenten Ian Khame die Korruption so niedrig wie in keinem anderen Land.

Kenia ist innovativ, der Mobilfunkanbieter SAFARI:COM sorgt für flächen- deckende Versorgung und absoluten Niedrigpreisen. Die Bezahlung der Einkäufe und Dienste erfolgt per Handy.

In Ruanda konsequente Bekämpfung von Korruption. Gehört zu den zehn am schnellsten wachsende Volkswirtschaften der Welt.

Zum Schluß war eine Messe. Dabei dankte er für die Unterstützung und wünschte uns Gottes Segen bei all unseren Aufgaben und Veränderungen.

Johannes Wicht

Schreibe einen Kommentar