Wirtschaftswissen im Wettbewerb: Wirtschaftsjunioren Kulmbach küren schlausten Schüler

Die Wirtschaftsjunioren küren die schlausten Schüler Kulmbachs. Seit mehr als 25 Jahren wird bundesweit gemeinsam mit Schulen das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützte Schülerquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ durchgeführt, um Jugendliche für Wirtschaftsthemen und unternehmerisches Denken zu begeistern. Schulen und Wirtschaftsjunioren kommen sich so näher – die eine oder andere Partnerschaft ist auf diesem Weg bereits entstanden.

In diesem Jahr haben knapp 200 Schülerinnen und Schüler an dem 31 Fragen umfassenden Quiz teilgenommen. Dabei mussten sie ihr Wissen aus den Bereichen Digitale Wirtschaft, Politik, Finanzen, Allgemeinwissen, Internationales und Ausbildung unter Beweis zu stellen. Mit stolzen 25 von 31 Punkten erreichte Elena Brand vom Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium (kurz: MGF) den ersten Rang. Mit nur einem Punkt Unterschied ging der zweite Platz an Victoria Vießmann vom Caspar-Vischer-Gymnasium (kurz: CVG). Das CVG stellte zudem den vierten und fünften Platz mit jeweils 21 Punkten. Besonders hervorzuheben ist der diesjährige Drittplatzierte. Imam Odezhan von der Mittelschule in Mainleus (22 Punkte) bewies eindrucksvoll, dass bei diesem Quiz nicht nur das schulisch erlernte, sondern vor allem das Allgemeinwissen und Interesse jedes einzelnen Schülers ausschlaggebend ist.

Die besten Drei können sich über attraktive Sachpreise von Sponsoren aus der Region freuen. Die Wirtschaftsjunioren spendieren der besten Klasse zusätzlich 100 Euro für die Klassenkasse, in diesem Jahr ist es die 9b des MGF. Die Projektleitung der Wirtschaftsjunioren für dieses Quiz bedankt sich im Namen der Wirtschaftsjunioren bei den Sponsoren für die Unterstützung des Projekts, bei den Plassen-Buchverlagen, it-Visual und der Zunftstube Kulmbach.

Das Projekt „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ erfreut sich großer Beliebtheit sowohl bei den Schülern als auch bei den Lehrern, die den Kontakt zu den Wirtschaftsjunioren sehr schätzen. Zudem motivieren derartige Projekte die Schüler zu Bestleistungen. Wir hoffen auch für 2019/2020 auf rege Beteiligung von Lehrern und Schülern der 9. Klassen aller allgemeinbildenden Schulen im Kreis Kulmbach.