Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 20.03.2019

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Abbiegeunfall – 5000 Euro Schaden

Ebermannstadt. Dienstagfrüh kam es an der Einmündung von der Breitenbacher Straße in die Altweiherstraße zu einem Verkehrsunfall. Beim Abbiegen im zu engen Bogen prallte der 30-jährige Fahrer eines Ford S-Max gegen den Smart einer 36-Jährigen. Durch den Zusammenprall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden liegt bei etwa 5000 Euro.

Lasermessung

Weilersbach. Beamte der PI Ebermannstadt führten in der Nacht zum Mittwoch eine zweistündige Lasermessung, auf der Bundesstraße bei Weilersbach, im dortigen 70er-Bereich durch. Insgesamt durchfuhren drei Verkehrsteilnehmer die Kontrollstelle mit überhöhter Geschwindigkeit. Der „Spitzenreiter“ wurde mit 110 km/h gemessen und entging somit knapp einem Fahrverbot.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

Forchheim. Am Gründelbach wurde Dienstagnacht, zwischen 23.00 Uhr und 02.30 Uhr, ein weißer Audi angefahren. Der Audi war am linken Fahrbahnrand geparkt. Ein bislang unbekannter Verursacher streifte den Audi im Vorbeifahren und beschädigte den Audi an den beiden rechten Fahrzeugtüren. Der Verursacher verließ jedoch die Unfallörtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Forchheim in Verbindung zu setzen.

Diebstähle

Forchheim. Von Sonntag auf Montag wurden auf einem Grundstück am Weingartsteig, ein Geräteschuppen sowie ein Gartenhäuschen aufgebrochen und nach Wertgegenständen durchsucht. Dabei wurde ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro angerichtet. Wer hat im betreffenden Zeitraum Beobachtungen gemacht?

Forchheim. Ein schwarzes Herren-Crossfahrrad der Marke Bulls, fand am Montagmorgen einen neuen Besitzer. Das Zweirad, mit grauer Beschriftung am Rahmen, war auf einem Grundstück in der Meyer-Franken-Straße versperrt abgestellt und hatte einen Wert von etwa 250 Euro. Wer kann Angaben zum Verbleib des Fahrrades machen?

Forchheim. Im Laufe des Dienstags wurde aus dem Schwesternzimmer eines Altenheimes in der Bayreuther Straße, ein Geldbeutel mit Bargeld und Ausweispapieren entwendet. Eine Pflegerin bemerkte gegen 20.00 Uhr einen Fremden, der unter einem Vorwand das Gebäude verließ. Der Tatverdächtige war etwa 170 cm groß, hatte dunkles schwarzes Haar und sprach deutsch mit ausländischen Akzent. Bekleidet war dieser mit einer dunklen kurzen Jacke, einem grauen Pullover mit Rautenmotiv und einer dunkler Basecap mit hellem Aufdruck. Hinweise zur Person nimmt die Polizei Forchheim entgegen.

Sonstiges

Hausen. In der Nacht von Montag auf Dienstag, wurde in der Hoschetsiedlung ein silberner Audi mit Müll beschmutzt und beschmiert. Weiterhin wurden Zettel mit übelsten Beleidigungen und ein Wäschestück am Fahrzeug hinterlassen. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Forchheim entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Hochwertige Bekleidung gestohlen

BAMBERG. In einem Gemischtwarenladen in Hauptwachstraße wurde am Dienstagnachmittag eine 27-jährige Frau beobachtet, wie diese Waren im Wert von 33 Euro in ihrer Tasche verstaute und anschließend das Geschäft verlassen wollte, ohne die Gegenstände zu bezahlen. Die Dame wurde nach Passieren des Kassenbereichs vom aufmerksamen Personal angehalten und im Anschluss der verständigten Polizeistreife übergeben. Eine Strafanzeige wegen Diebstahls ist die Folge.

Zweimal Sachbeschädigung an geparkten Kfz

BAMBERG. Im Zeitraum zwischen Montag, 22.45 Uhr, und Dienstag, 18.00 Uhr, wurde die hintere Beifahrertür eines in der Riemenschneiderstraße (vor Hs.-nr. 10) geparkten Dacia Sandero großflächig zerkratzt. Der hierbei verursachte Sachschaden beläuft sich auf circa 700 Euro.

In der Pödeldorfer Straße, gegenüber des AOK-Gebäudes, warf ein ebenfalls bislang unbekannter Täter mit einem Stein die hintere kleine Seitenscheibe eines geparkten Skoda Fabia ein und verursachte Sachschaden in Höhe von circa 250 Euro.

Etwaige Zeugen der Taten werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Mehrere Verkehrsunfallfluchten im Stadtgebiet

BAMBERG. Am Dienstag, in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 18.30 Uhr, parkte eine 45-jährige Frau aus dem Landkreis Bamberg ihren Pkw VW Tiguan im Parkhaus des Klinikums am Bruderwald in der Buger Straße. Als die Geschädigte zu ihrem Pkw zurückkam, bemerkte sie einen Schaden an der hinteren rechten Tür des Fahrzeugs, der mutmaßlich von einem Fahrzeug stammt, das angrenzend ein- oder ausparkt wurde und hierbei den VW touchierte. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 300 Euro.

Zu einem weiteren unerlaubten Entfernen vom Unfallort kam es im Zeitraum zwischen Montag, 20.30 Uhr, und Dienstag, 08.30 Uhr, vor dem Anwesen Theuerstadt 3. Nachdem ein dort geparkter Toyota Avensis im o. g. Zeitraum von einem bislang unbekannten Unfallverursacher vermutlich beim Rangieren touchiert wurde, entfernte sich dieser anschließend von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Meldepflichten nachzukommen. Der Toyota wurde am Heckstoßfänger rechtsseitig beschädigt und Sachschaden in Höhe von circa 1000 Euro verursacht.

Hinweise zu den Unfallfluchten nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diesel-Kraftstoff abgepumpt

WAIZENDORF. In der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagnachmittag hebelten unbekannte Täter den Tankdeckel eines Lkw auf und pumpten ca. 200 l Diesel im Wert von 260 Euro ab. Das Fahrzeug stand innerhalb einer eingezäunten Baustelle in der Frensdorfer Straße. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 53 Euro. Wer hat zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Vorfahrt missachtet

WALSDORF. Beim Abbiegen nach links vom Lerchenweg in die Tütschengereuther Straße übersah am Dienstagnachmittag ein 57-jähriger Honda-Fahrer eine 29-jährige vorfahrtsberechtigte Audi-Fahrerin. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Die 29-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu.