Bamberger Landrat Johann Kalb und Oberbürgermeister Andreas Starke setzen ein Zeichen für Demokratie

Startschuss für „Demokratie leben!“

David Köster (Stadt Bamberg), Landrat Johann Kalb, Lothar Riemer (Landkreis Bamberg), Lisa-Maria Graf (Koordinierungsstelle für den Landkreis), Esther Gratz (Evangelisches Bildungszentrum Bad Alexandersbad, Koordinierungsstelle für die Stadt), Martin Becher (Evangelisches Bildungszentrum Bad Alexandersbad, Geschäftsführer), Dr. Christian Lorenz (Landkreis Bamberg, Leiter des Bildungsbüros), Oberbürgermeister Andreas Starke. (Quelle: Rudolf Mader)

David Köster (Stadt Bamberg), Landrat Johann Kalb, Lothar Riemer (Landkreis Bamberg), Lisa-Maria Graf (Koordinierungsstelle für den Landkreis), Esther Gratz (Evangelisches Bildungszentrum Bad Alexandersbad, Koordinierungsstelle für die Stadt), Martin Becher (Evangelisches Bildungszentrum Bad Alexandersbad, Geschäftsführer), Dr. Christian Lorenz (Landkreis Bamberg, Leiter des Bildungsbüros), Oberbürgermeister Andreas Starke. (Quelle: Rudolf Mader)

Zahlreiche Initiativen, Vereine und eine Vielzahl an Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis und der Stadt Bamberg engagieren sich tagtäglich für ein vielfältiges und demokratisches Miteinander. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt Städte und Landkreise im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ bei dieser wichtigen Arbeit und fördert den Aufbau von „Partnerschaften für Demokratie“ als regionale Bündnisse. Verantwortliche aus der kommunalen Politik und Verwaltung sowie Aktive aus der Zivilgesellschaft kommen hier zusammen, um eine Strategie für die jeweilige lokale Situation zu entwickeln.

Ziel ist es, vor allem Kinder und Jugendliche in Bezug auf rechtsextreme, antisemitische oder rassistische Aktivitäten sowie andere demokratie- und rechtstaatsfeindliche Phänomene zu sensibilisieren und ihnen die Möglichkeit zu geben, aktiv Demokratie mitzugestalten.

Landkreis und Stadt Bamberg haben an dem Interessenbekundungsverfahren für eine „Partnerschaft für Demokratie“ teilgenommen und wurden für die Förderung im Jahr 2019 ausgewählt. Beim gemeinsamen Fototermin heute Vormittag gaben Landrat Johann Kalb und Oberbürgermeister Andreas Starke offiziell den Startschuss für das Projekt. Ab sofort können sich gemeinnützige Organisationen um Mittel bewerben, mit denen Einzelprojekte gefördert werden. Begleitausschüsse, die aktuell in beiden Kommunen eingerichtet werden, entscheiden über die Vergabe der Mittel aus den Aktions- und Initiativfonds. Auch Jugendforen werden in Stadt und Landkreis gebildet und bestimmen über die Gelder der Jugendfonds. Die Koordinierungs- und Fachstellen von Stadt (Evangelisches Bildungszentrum Bad Alexandersbad – EBZ) und Landkreis Bamberg (Innovative Sozialarbeit e.V. – iSo) beraten und unterstützen bei der Antragstellung.

Weitere Informationen gibt es online unter www.demokratie-leben-bamberg.de

Schreibe einen Kommentar