Sexu­el­len Über­griff abge­wehrt – Zeu­gen gesucht

Symbolbild Polizei

EBENS­FELD, LKR. LICH­TEN­FELS. Auf­grund ihrer Gegen­wehr konn­te eine jun­ge Frau am frü­hen Diens­tag­abend einen sexu­el­len Über­griff durch einen der­zeit noch unbe­kann­ten Mann abweh­ren. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg ermit­telt und sucht Zeugen.

Die 19-Jäh­ri­ge war, gegen 17.30 Uhr, auf dem Fuß­weg zwi­schen der Him­mel­reich­stra­ße und der Haupt­stra­ße, auf Höhe der Volks­schu­le, unter­wegs. Unver­mit­telt griff sie der Unbe­kann­te an, stieß sie zu Boden und zog sie zu einer Gebü­schrei­he, wo er sie bedräng­te. Auf­grund des Wider­stan­des der 19-Jäh­ri­gen ließ der Täter von ihr ab und flüch­te­te in Rich­tung Hauptstraße.

Spä­ter teil­te die jun­ge Frau den Über­griff der Poli­zei mit, die sogleich erste Maß­nah­men ver­an­lass­te. Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen über­nah­men die Beam­ten des Fach­kom­mis­sa­ri­ats der Cobur­ger Kripo.

Der Tat­ver­däch­ti­ge wird wie folgt beschrieben:

  • zir­ka 30 Jah­re alt
  • geschätz­te 180 Zen­ti­me­ter groß
  • kur­ze dunk­le Haa­re, hat einen Backen- und Kinnbart
  • beklei­det mit einer dunk­len Hose, brau­nen Jacke und dunk­lem Cap

Die Beam­ten bit­ten um Mithilfe:

  • Wer hat am frü­hen Diens­tag­abend, um zir­ka 17.30 Uhr, Wahr­neh­mun­gen auf dem Fuß­weg zwi­schen der Him­mel­reich­stra­ße und der Haupt­stra­ße gemacht?
  • Wer kennt eine Per­son, auf die obi­ge Beschrei­bung passt oder kann Hin­wei­se zu deren Auf­ent­halts­ort geben?
  • Wer kann sonst Anga­ben machen, die im Zusam­men­hang mit dem Über­griff ste­hen könnten?

Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.