Der Land­kreis Bam­berg und die betrof­fe­nen sie­ben Kom­mu­nen leh­nen neue Strom­tras­sen durch den Kreis ab

Front gegen den Netz­aus­bau steht

Landrat Johann Kalb und die Bürgermeister bzw. Stellvertreter aus Wattendorf (Thomas Betz), Scheßlitz (Roland Kauper), Stadelhofen (Ludwig Göhl), Königsfeld (Gisela Hofmann), Litzendorf (Klemens Wölfel), Heiligenstadt/Oberfranken (Hans Göller) und Buttenheim (Michael Karmann) machen weiterhin Front gegen die alternative Trassenführung für das Netzausbauprojekt P 44 mod., das eine Stromtrasse durch den östlichen Kreis Bamberg vorsieht.

Land­rat Johann Kalb und die Bür­ger­mei­ster bzw. Stell­ver­tre­ter aus Wat­ten­dorf (Tho­mas Betz), Scheß­litz (Roland Kau­per), Sta­del­ho­fen (Lud­wig Göhl), Königs­feld (Gise­la Hof­mann), Lit­zen­dorf (Kle­mens Wöl­fel), Heiligenstadt/​Oberfranken (Hans Göl­ler) und But­ten­heim (Micha­el Kar­mann) machen wei­ter­hin Front gegen die alter­na­ti­ve Tras­sen­füh­rung für das Netz­aus­bau­pro­jekt P 44 mod., das eine Strom­tras­se durch den öst­li­chen Kreis Bam­berg vor­sieht.

Der Land­kreis Bam­berg macht mit sie­ben betrof­fe­nen Kom­mu­nen wei­ter Front gegen den Netz­ent­wick­lungs­plan 2030 der Bun­des­netz­agen­tur. Die­ser sieht nach deren Auf­fas­sung eine „fach­lich zwei­fel­haf­te“ Ver­schie­bung der geplan­ten Strom­tras­sen durch das Kreis­ge­biet vor. Wäh­rend die Aus­gangs­pla­nung des Netz­aus­bau­pro­jek­tes P 44 von Alten­feld in Thü­rin­gen nach Gra­fen­rhein­feld (Unter­fran­ken) führt, durch­schnei­det die Alter­na­tiv­va­ri­an­te P 44 mod. von Alten­feld nach Luders­heim bei Nürn­berg den öst­li­chen Kreis Bam­berg.

„Die Bevöl­ke­rung soll wis­sen, dass wir hell­wach sind und mit Argus­au­gen auf die Ent­wick­lun­gen schau­en wer­den“, unter­zeich­ne­ten Land­rat Johann Kalb und die Bür­ger­mei­ster bzw. Stell­ver­tre­ter aus Wat­ten­dorf (Tho­mas Betz), Scheß­litz (Roland Kau­per), Sta­del­ho­fen (Lud­wig Göhl), Königs­feld (Gise­la Hof­mann), Lit­zen­dorf (Kle­mens Wöl­fel), Heiligenstadt/​Oberfranken (Hans Göl­ler) und But­ten­heim (Micha­el Kar­mann) eine Reso­lu­ti­on, mit der wei­te­re Strom­tras­sen durch die Regi­on voll­um­fäng­lich abge­lehnt wer­den.

Bereits vor­han­de­ne Strom­net­ze sowie wei­te­re Infra­struk­tur­pro­jek­te wie das größ­te Schie­nen­ver­kehrs­pro­jekt Deut­sche Ein­heit Nr. 8 (ICE-Neu­bau­strecke Nürn­berg-Erfurt) oder die Auto­bah­nen A 73 und A 70 grei­fen nach Mei­nung der Ver­tre­ter der Kom­mu­nen erheb­lich in das Land­schafts­bild ein. „Beein­träch­ti­gen Sie die Men­schen, die Land­schaft und den sich gut ent­wickeln­den Tou­ris­mus nicht zusätz­lich“, so der Appell des Land­ra­tes und der Bür­ger­mei­ster. „Eine wei­te­re Beein­träch­ti­gung der Kul­tur- und Erho­lungs­land­schaft und eine zusätz­li­che Bela­stung der Bevöl­ke­rung sind nicht mehr zumut­bar.“