Bewaffneter Überfall auf Tankstelle – Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern

HOF. Nach dem Raubüberfall auf eine Tankstelle am Dienstagnachmittag in Hof, veröffentlichen die Ermittler der Kripo Hof nun zudem Bilder der Überwachungskamera und bitten die Bevölkerung um Mithilfe.

Gegen 16.15 Uhr betrat der vermummte Unbekannte den Verkaufsraum der Tankstelle in der Fabrikzeile. Im Kassenbereich bedrohte er den Angestellten mit einem Messer und forderte Bargeld. Der Beschäftigte händigte dem Räuber aus der Kasse Bargeld aus. Anschließend flüchtete der Vermummte nach ersten Erkenntnissen über die Saale in Richtung Mühldamm. Zahlreiche Streifenbesatzungen sowie Diensthundeführer fahndeten umgehend nach dem Mann. Bislang ergaben sich allerdings keine Hinweise auf die Identität oder den Verbleib des Räubers. Mit der Beschreibung des Tatverdächtigen und Lichtbildern der Überwachungskamera erhoffen sich die Kripobeamten Hinweise auf die Identität des Mannes.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

  • junger Mann
  • 170 Zentimeter groß, schlanke Statur
  • trug grauen Kapuzenpulli mit der Aufschrift „Nike Air“, dunkelgraue Hose, weiße „Nike“ Turnschuhe, schwarze Handschuhe und einen schwarzen Rucksack
  • sprach ausländischen Akzent

Personen, die sachdienliche Angaben, insbesondere zu dem gesuchten Mann machen können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 zu melden.