Hoch­klas­si­ger Dres­sur­lehr­gang in Bir­ken­reuth

Recht­zei­tig vor Beginn der Tur­nier­sai­son ver­an­stal­te­te der Reit- und Fahr­ver­ein Bir­ken­reuth und die Reit­schu­le Ursu­la Augu­stin am ver­gan­ge­nen Sams­tag einen hoch­klas­si­gen Dres­sur­lehr­gang. Lei­te­rin des Lehr­gangs war Moni­ka Ulsa­mer aus Castel-Greuth (Unter­fran­ken), eine erfolg­rei­che und akti­ve Tur­nier­rei­te­rin in der S‑Dressur bis hin zum „Inter­na­tio­nal Grand Prix“.

Sechs Teil­neh­mer durf­ten ein pro­fes­sio­nel­les Semi­nar erle­ben. Moni­ka Ulsa­mer, die selbst Pfer­de erfolg­reich aus­bil­det, stellt das Wesen eines jeden Pfer­des in den Vor­der­grund. Ein­füh­lungs­ver­mö­gen, Rück­sicht und Hin­ga­be zum Tier sind essen­ti­el­le Fak­to­ren einer har­mo­ni­schen Rei­ter-Pferd-Bezie­hung, um nach­hal­tig Erfolg zu haben. Das wur­de in den ein­zel­nen Trai­nings­ein­hei­ten deut­lich erkenn­bar. Anwei­sun­gen gab Moni­ka Ulsa­mer ruhig, gedul­dig und doch bestimmt, jedoch nie hek­tisch oder laut. Klei­ne Unkor­rekt­hei­ten einer Übung bemerk­te sie umge­hend, ob es nun die Hal­tung bei­der Dau­men am Zügel war oder eine Unstim­mig­keit im Rhyth­mus. Die Dres­sur­leh­re­rin gab kla­re Tipps, wie bei­spiels­wei­se Über­gän­ge zwi­schen den jewei­li­gen Grundgang­ar­ten erfol­gen soll­ten – flüs­sig, aber punkt­ge­nau. So erhielt jeder Rei­ter eine fei­ne Lek­ti­on aus der höhe­ren Dres­sur­schu­le.

„Es ist deut­lich erkenn­bar, dass alle Teil­neh­mer Fort­schrit­te gemacht haben – dies gilt vor allem für die ambi­tio­nier­ten Tur­nier­rei­ter“, stell­te Moni­ka Ulsa­mer fest. Für die Bir­ken­reu­ther Dres­sur­rei­ter ist dies Moti­va­ti­on genug für die anste­hen­de Tur­nier­sai­son.

Infos unter www​.reit​-und​-fahr​ver​ein​-bir​ken​reuth​.de