Tim Par­gent wirbt für das Volks­be­geh­ren Artenvielfalt

Am Don­ners­tag den 31. Janu­ar 2019 beginnt die Ein­schrei­be­frist für das Volks­be­geh­ren zum Erhalt der Arten­viel­falt in Bay­ern. Zwei Wochen lang kön­nen sich Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in ihren Gemein­de- und Rat­häu­sern ein­tra­gen, um das Volks­be­geh­ren an die Staats­re­gie­rung und den Baye­ri­schen Land­tag zu überweisen.

Der Ober­frän­ki­sche Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Tim Par­gent sieht das Begeh­ren als histo­ri­sche Chan­ce, die kip­pen­den Öko­sy­ste­me in Bay­ern noch zu ret­ten: „Die Pro­ble­me durch Über­dün­gung, Acker­gif­te und maß­lo­se Flä­chen­ver­sie­ge­lung sind seit den 60er Jah­ren bekannt. Die Staats­re­gie­rung hat es in all die­ser Zeit nicht geschafft, ein zukunfts­fä­hi­ges Kon­zept auf­zu­stel­len, das dem Arten­ster­ben ange­mes­sen begeg­net. Die­ser Gesetz­ent­wurf ist viel­leicht die letz­te Mög­lich­keit, die Baye­ri­sche Natur, unse­re hei­mi­schen Tie­re und Natur­pro­duk­te für unse­re Kin­der und kom­men­de Genera­tio­nen zu bewahren.“

Damit das Volks­be­geh­ren erfolg­reich ist, müs­sen sich bis zum 13. Febru­ar 10% der Baye­ri­schen Bevöl­ke­rung an ihrem gemel­de­ten Wohn­ort ein­tra­gen. Die Öff­nungs­zei­ten kön­nen bei den ein­zel­nen Ver­wal­tungs­stel­len erfragt, oder auf https://​rat​haus​fin​der​.volks​be​geh​ren​-arten​viel​falt​.de nach­ge­se­hen wer­den. Zur Ein­tra­gung wird zwin­gend ein gül­ti­ger Per­so­nal­aus­weis oder Rei­se­pass benötigt.

Öff­nungs­zei­ten Rat­haus Bayreuth:

wochen­tags durch­ge­hend 8–18 Uhr, Mi 8–20 Uhr, Sa 9–13 Uhr, So 10–12 Uhr.

Am 31. Janu­ar um 16:30 Uhr fin­det dort ein gro­ßes, gemein­schaft­li­ches Ein­tra­gen statt, zu dem alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger herz­lich ein­ge­la­den sind.

Schreibe einen Kommentar