Neue Liste Eber­mann­stadt e.V.: Erklä­rung zum Volks­be­geh­ren Arten­viel­falt & Natur­schön­heit in Bay­ern „Ret­tet die Bienen!“

NLE-Plakataktion in Ebermannstadt
Erwin Horn vor dem NLE-Banner in Ebermannstadt

Die NLE ruft alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger auf, sich für die Zulas­sung des Volks­be­geh­rens Arten­viel­falt & Natur­schön­heit in Bay­ern „Ret­tet die Bie­nen!“ ein­zu­tra­gen. Der Auf­ruf wird unter­stützt vom Bund Natur­schutz Orts­grup­pe Ebermannstadt-Wiesenttal.

Zu den Zie­len des Volks­be­geh­rens zählen:

  • Erhalt der Arten­viel­falt für unse­re Kin­der und Enkel
  • Schutz von Bie­nen und Hummeln
  • Mehr Blüh­wie­sen – Erhalt von natur­na­hen Grünflächen
  • Schutz unse­res Trinkwassers
  • Weni­ger Spritz­mit­tel auf unse­ren Äckern

Für die Men­schen in Eber­mann­stadt und in der gan­zen Frän­ki­schen Schweiz ist das Anlie­gen des Volks­be­geh­rens von gro­ßer Bedeu­tung. Unse­re Regi­on mit ihrer klein­flä­chi­gen und abwechs­lungs­rei­chen Land­schaft ist mit ein­zig­ar­ti­gen Natur­schön­hei­ten geseg­net. Streu­obst­wie­sen, Mager­ra­sen, Wäl­der, Fluss­tä­ler und Fels­for­ma­tio­nen bil­den einen groß­ar­ti­gen Lebens­raum für sel­te­ne Pflan­zen und Tier­ar­ten. Der Schutz die­ses natür­li­chen Reich­tums ist jede Stim­me wert. Der Wert der Insek­ten, ins­be­son­de­re der Bie­nen für den Obst­bau und die Land­wirt­schaft ins­ge­samt steht außer Zweifel.

Die Schön­heit und die Viel­falt der Frän­ki­schen Schweiz sind auch die Grund­la­ge dafür, dass die Men­schen sie als Hei­mat emp­fin­den, dass sie sich mit ihr iden­ti­fi­zie­ren und auch in Zukunft ger­ne hier leben. Für Urlau­ber und Aus­flüg­ler aus den Städ­ten der Metro­pol­re­gi­on und aus ande­ren Tei­len Deutsch­lands ist es gera­de das Natur­er­leb­nis, das unse­re Regi­on attrak­tiv macht.

Die Ver­rin­ge­rung des Pesti­zid­ein­sat­zes hat gro­ße Bedeu­tung auch für die Rein­heit des Trink­was­sers. Die­ses ist über­all ein bedeu­ten­des und schüt­zens­wer­tes Gut. Ange­sichts von welt­wei­ten Pri­va­ti­sie­rungs­ten­den­zen ist es dar­über hin­aus von unschätz­ba­rem Wert, wenn es eine kom­mu­na­le, das heißt den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern gehö­ren­de Was­ser­ver­sor­gung gibt. Die­se muss erhal­ten und geschützt werden.

Wir for­dern daher alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger auf, an den bekann­ten Ein­tra­gungs­stel­len ihre Unter­schrift für das Volks­be­geh­ren zu lei­sten. Die Ein­tra­gung ist mög­lich vom 31.01. bis 13.02.2019, jeweils zu den ört­li­chen Öffnungszeiten.

Aus­weis mit­brin­gen. Ins Rat­haus gehen. Eintragen.

Mehr zum Volks­be­geh­ren unter https://​volks​be​geh​ren​-arten​viel​falt​.de/

Erwin Horn, stellv. Vorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.