Körperliche Auseinandersetzung am frühen Morgen

MARKTREDWITZ, LKR. WUNSIEDEL. Zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen kam es am frühen Samstagmorgen in der Marktredwitzer Innenstadt. Hierbei erlitten zwei 30-jährige Männer leichte Verletzungen. Polizisten aus Marktredwitz nahmen die geflüchteten Täter fest, die Kriminalpolizei Hof hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Gegen 6.15 Uhr gerieten die beiden Männer mit einer fünfköpfigen Gruppe in einem Lokal in der Klingerstraße zunächst in einen verbalen Streit. Hieraus entwickelte sich letztendlich eine körperliche Auseinandersetzung auf der Straße vor dem Lokal. Im Verlauf der Handgreiflichkeiten gingen die beiden 30-Jährigen zu Boden und blieben dort liegen. Die zunächst unbekannten Täter schlugen weiterhin auf die Männer ein und flüchteten im Anschluss.

Während die beiden 30-Jährigen in einen Krankenhaus ärztlich versorgt wurden, ermittelten Polizisten aus Marktredwitz alle fünf geflüchteten Täter. Bei der Festnahme am Samstagvormittag waren die aus Marktredwitz und Umgebung stammenden, zwischen 23 und 18 Jahre alten Männer, teilweise deutlich alkoholisiert. Bei der Durchsuchung des einen 23-Jährigen, entdeckten die Beamten eine geringe Menge Marihuana und stellten dieses sicher. Außerdem musste der 22-Jährige aus der Gruppe die Polizisten zu einer Blutentnahme begleiten, da er im Verdacht steht, nach der Tat im alkoholisierten Zustand mit seinem Auto nach Hause gefahren zu sein. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen wegen der gefährlichen Körperverletzung übernommen.

Zeugen, die sachdienliche Angaben im Zusammenhang mit der körperlichen Auseinandersetzung am Samstagmorgen in der Klingerstraße machen können, melden sich bitte bei der Kripo Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0.