Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 26.01.2019

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Dieb­stahl

Frei­tag­nach­mit­tag hat­te ein jun­ger Mann auf der Zug­fahrt von Eber­mann­stadt nach Forch­heim sei­nen Geld­beu­tel auf dem Platz neben sich abge­legt und beim Ver­las­sen des Zuges ver­ges­sen. Bei einer spä­te­ren Nach­schau war der bun­te Geld­beu­tel ver­schwun­den, offen­sicht­lich hat­te ihn jemand an sich genom­men und für sich behalten.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Göß­wein­stein. Frei­tag­nacht wur­de der ein­set­zen­de Schnee­fall einem 26jährigen Pkw-Fah­rer zum Ver­häng­nis, als er auf der Strecke von Göß­wein­stein zur Sach­sen­müh­le die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug ver­lor. Der jun­ge Mann kam von der Fahr­bahn ab, der Pkw über­schlug sich mehr­fach und blieb schließ­lich auf dem Dach lie­gen. Der Fah­rer konn­te sich trotz mit­tel­schwe­rer Ver­let­zun­gen noch selbst aus dem total beschä­dig­ten Wrack befrei­en. Er wur­de anschlie­ßend mit einem Ret­tungs­wa­gen in das Kli­ni­kum nach Bam­berg ein­ge­lie­fert. Dort muss­te sich der Pati­ent zusätz­lich einer Blut­ent­nah­me unter­zie­hen, da offen­sicht­lich Alko­hol­ge­nuss zu dem Unfall geführt hat­te. Der Füh­rer­schein wur­de von den Poli­zei­be­am­ten sichergestellt.

Die Feu­er­weh­ren aus Göß­wein­stein und Beh­rin­gers­müh­le waren am Ein­satz­ort tätig. Das Fahr­zeug muss­te mit einem Abschlepp­dienst gebor­gen wer­den. Der Sach­scha­den beläuft sich auf 2000.- Euro.

Ein­miet­be­trü­ger aufgeflogen

Kir­cheh­ren­bach. Am Frei­tag­mit­tag mel­de­te ein Gast­wirt aus Kir­cheh­ren­bach der Poli­zei einen unge­wöhn­li­chen Über­nach­tungs­gast, bei dem sich eini­ge Unge­reimt­hei­ten in sei­nen Anga­ben erge­ben hat­ten. Die Über­prü­fung des 24jährigen Man­nes aus Nie­der­sach­sen durch Poli­zei­be­am­te der Inspek­ti­on Eber­mann­stadt ergab, dass er bereits von der Staats­an­walt­schaft in Bam­berg aus­ge­schrie­ben war. Die zahl­rei­chen Beteue­run­gen des mit­tel­lo­sen jun­gen Man­nes, dass sei­ne diver­sen Arbeit­ge­ber für die inzwi­schen auf über 700.- Euro ange­wach­se­ne Rech­nung gera­de­ste­hen wür­den, ent­pupp­ten sich bei Über­prü­fung alle­samt als erfun­den. Bei der Durch­su­chung des unehr­li­chen Gastes führ­te ein Zim­mer­schlüs­sel zu einem wei­te­ren Ein­miet­be­trug in Eber­mann­stadt. Dort hat­te der Mann einen Gast­wirt auf der Zeche von über 150.- Euro sit­zen las­sen. Die poli­zei­li­chen Ermitt­lun­gen zeig­ten auf, dass der Nie­der­sach­se seit Anfang Dezem­ber 2018 ver­schie­de­ne Gast­hö­fe und Unter­künf­te im Groß­raum Bamberg/​Erlangen durch aben­teu­er­li­che Ver­spre­chun­gen betro­gen hatte.

Der Täter wur­de umge­hend in Haft genom­men und am näch­sten Mor­gen dem Ermitt­lungs­rich­ter beim Amts­ge­richt Bam­berg vorgeführt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

Pinz­berg. Am frü­hen Sams­tag­mor­gen kam ein 63-jäh­ri­ger Fiat-Fah­rer in der Ker­s­ba­cher Stra­ße in Gos­berg auf­grund nicht ange­pass­ter Geschwin­dig­keit auf schnee­glat­ter Fahr­bahn von der Stra­ße ab und prall­te gegen einen Gar­ten­zaun. Glück­li­cher­wei­se wur­de der Fah­rer bei dem Unfall nicht ver­letzt. Es ent­stand ein Sach­scha­den von etwa 7000 Euro.

Son­sti­ges

Forch­heim. In der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag wur­de in der Bay­reu­ther Stra­ße ein 21-jäh­ri­ger Opel-Fah­rer einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei wur­den dro­gen­ty­pi­sche Aus­fall­erschei­nun­gen fest­ge­stellt. Ein Dro­gen­test ver­lief posi­tiv. Durch die Beam­ten wur­de eine Blut­ent­nah­me ange­ord­net. Die Wei­ter­fahrt wur­de unter­bun­den und der Fahr­zeug­schlüs­sel sicher­ge­stellt. Den jun­gen Mann erwar­tet nun eine Anzeige.

Forch­heim. Am frü­hen Sams­tag­mor­gen wur­de ein 47-jäh­ri­ger Mann von einer Poli­zei­strei­fe dabei erwischt, wie er in der Bam­ber­ger Stra­ße auf den Geh­weg uri­nier­te. Den Mann erwar­tet eine Anzeige.

Forch­heim. In der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag wur­den von Beam­ten der Poli­zei Forch­heim meh­re­re Jugend­schutz­kon­trol­len im Stadt­ge­biet Forch­heim durch­ge­führt. Bei zwei Jugend­li­chen wur­den Ziga­ret­ten auf­ge­fun­den. Die­se wur­den sichergestellt.

In der Kanal­stra­ße wur­den zwei 16-jäh­ri­gen Mäd­chen kon­trol­liert, die zuvor Dro­gen kon­su­miert hat­ten. Wei­te­re Dro­gen wur­den bei der anschlie­ßen­den Durch­su­chung auf­ge­fun­den. Die jun­gen Mäd­chen erwar­tet nun eine Anzeige.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Kos­me­ti­ka entwendet

Bam­berg. Am Frei­tag den 25.01.2019 ent­wen­de­te eine Dame aus dem Bam­ber­ger Land­kreis, in einem Bam­ber­ger Geschäft in der Innen­stadt Bam­berg, Kos­me­ti­ka im Wert von 2,75 Euro. Hier­bei wur­de sie von dem Laden­de­tek­ti­ven beob­ach­tet. Es erfolgt eine Anzeige.

Sport­ler beim Trai­ning bestohlen

Bam­berg. Ein bis­lang unbe­kann­ter Dieb bestahl am 25.01.2019, in der Zeit zwi­schen 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr meh­re­re jun­ge Sport­ler, wel­che in einer Sport­hal­le in der Ohm­stra­ße trai­nier­ten. Der Dieb betrat die unver­sperr­ten Umklei­de­räu­me und ent­wen­de­te hier Klei­dungs­stücke wie Jacken und Schu­he, Geld­beu­tel und Mobiltelefone.

Zeu­gen, wel­che hier­zu sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg Stadt, unter der Tele­fon­num­mer 0951/9129–210 zu melden.

Nach Unfall geflüchtet

Bam­berg. Am 26.01.2019, gegen 02.20 Uhr befuhr ein 32 Jah­re alter Mann aus dem Land­kreis Bam­berg mit sei­nem Pkw die Pödel­dor­fer Stra­ße stadt­aus­wärts. Auf­grund star­ken Schnee­falls fuhr er mit einer an die Wit­te­rung ange­pass­ten Geschwin­dig­keit. Er wur­de dann durch einen unbe­kann­ten Fahr­zeug­füh­rer über­holt, wel­cher sehr knapp vor ihm ein­scher­te. Der jun­ge Mann muss­te dar­auf­hin stark abbrem­sen und ver­lor die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug. Er kol­li­dier­te mit einer Mau­er und es ent­stand am Fahr­zeug ein Scha­den von ca. 8.000,- Euro. Der Mann blieb zum Glück unverletzt.

Der unfall­be­tei­lig­te unbe­kann­te Fahr­zeug­füh­rer des über­ho­len­den Fahr­zeu­ges ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg Stadt unter der Tele­fon­num­mer 0951/9129–210 entgegen.

Fah­rer und Bei­fah­rer mit Rausch­gift unterwegs

Bam­berg. Einer zivi­len Strei­fen­be­sat­zung der Poli­zei Bam­berg Stadt fiel am 26.01.2019, gegen 00.40 Uhr ein ver­däch­ti­ges Fahr­zeug auf. Bei der Kon­trol­le konn­te fest­ge­stellt wer­den, dass der Fah­rer unter dem Ein­fluss diver­ser Medi­ka­men­te und Dro­gen stand. Nach einer erfolg­ten Blut­ent­nah­me erwar­tet ihn nun ein Straf­ver­fah­ren wegen einer Trunkenheitsfahrt.

Wäh­rend der Kon­trol­le fiel auch der Bei­fah­rer des Man­nes auf, da er sich sehr ner­vös ver­hielt und dann ver­such­te eine gerin­ge Men­ge Rausch­mit­tel zu schlucken. Er erhielt eine Anzei­ge wegen eines Ver­sto­ßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Müll­fäs­ser entwendet

TROS­DORF. Bis­lang unbe­kann­te Täter ent­wen­de­ten im Tat­zeit­raum von Mitt­woch 07:30 Uhr bis Frei­tag 07:30 Uhr zwei blaue Metall­fäs­ser im Bereich der Tank­stel­le in der Indu­strie­stra­ße. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf ins­ge­samt 340 Euro.

Wem sind zur frag­li­chen Zeit ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf­ge­fal­len und wer kann Hin­wei­se zur Ergrei­fung der Täter geben? Mel­dun­gen erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Heck­schei­be eingeschlagen

TRA­BELS­DORF. Die Heck­schei­be eines Pkw, VW Golf, schlug ein Unbe­kann­ter ein und rich­te­te dabei einen Scha­den von etwa 500 Euro an. Das Fahr­zeug park­te im Tat­zeit­raum von Don­ners­tag 16:00 Uhr bis Frei­tag 08:40 Uhr im Hof­raum eines Anwe­sens in der Bam­ber­ger Stra­ße. Wer hat ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Ver­kehrs­kon­trol­len

Bay­reuth. Am Frei­tag­abend, gegen 23.00 Uhr, wur­den im Rah­men einer Ver­kehrs­kon­trol­le im Stadt­ge­biet bei einem 33-jäh­ri­gen Ita­lie­ner, der mit einem Pkw Peu­geot unter­wegs war, dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten fest­ge­stellt. Die Fol­gen waren eine Blut­ent­nah­me beim Betrof­fe­nen sowie natür­lich die Unter­bin­dung der Wei­ter­fahrt. Dazu wur­de der Fahr­zeug­schlüs­sel zunächst sichergestellt.

Den Fah­rer erwar­tet bei posi­ti­vem Ergeb­nis der Blut­un­ter­su­chung ein Buß­geld sowie ein Fahrverbot.

Bay­reuth. Eben­falls in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag wur­de ein 25-jäh­ri­ger Eckers­dor­fer in der Hin­den­burg­stra­ße in Bay­reuth einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei wur­de bei dem Fah­rer des Renaults deut­li­cher Alko­hol­ge­ruch sowie eine ver­wa­sche­ne Aus­spra­che fest­ge­stellt. Da der Atem­al­ko­hol­test posi­tiv ver­lief, wur­de eine Blut­ent­nah­me ver­an­lasst. Auch hier wur­de die Wei­ter­fahrt unter­bun­den, der Füh­rer­schein sowie der Fahr­zeug­schlüs­sel wur­den sichergestellt

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Ohne die erfor­der­li­che Fahr­erlaub­nis einen Trans­por­ter abgeschleppt

Kulm­bach. Am 23.01.19, gegen 01:00 Uhr, wur­de bei der Kon­trol­le eines Fahr­zeug­ge­spanns fest­ge­stellt, dass der Fah­rer des Zug­fahr­zeugs nicht die erfor­der­li­che Fahr­erlaub­nis besaß. Beim Abschlep­pen eines Klein­trans­por­ters konn­te der Füh­rer des zie­hen­den Klein­trans­por­ters, ein 21- jäh­ri­ger Mann aus dem Land­kreis Bay­reuth, nicht die benö­tig­te Füh­rer­schein­klas­se BE vor­zei­gen. Gegen den Mann wird nun wegen Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis ermit­telt, er muss mit einer Geld­stra­fe rechnen.

Schreibe einen Kommentar