Lisa Badum besucht Hand­wer­ker­ju­gend in der Berufs­schu­le Forchheim

Lisa Badum in der Berufsschule Forchheim

Lisa Badum in der Berufs­schu­le Forchheim

Am ver­gan­ge­ne Mon­tag löste die Grü­nen-Abge­ord­ne­te Lisa Badum ihr Ver­spre­chen ein und besuch­te die Fach­klas­se für Raum­aus­stat­ter am Beruf­li­chen Schul­zen­trum Forch­heim. Schon bei ihrer Stu­di­en­fahrt nach Ber­lin im letz­ten Jahr hat­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der jun­gen Abge­ord­ne­ten die­ses Ver­spre­chen abge­nom­men. Gemein­sam mit ihrem Leh­rer Wer­ner Schil­ler berei­te­ten sich die Aus­zu­bil­den­den auf den Besuch vor.

Von Koh­le­aus­stieg über Ver­kehrs­po­li­tik bis zu den Zukunfts­per­spek­ti­ven des Hand­werks hat­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler Fra­gen vor­be­rei­tet und so ent­wickel­te sich schnell ein span­nen­des Gespräch über eige­ne Mög­lich­kei­ten zum poli­ti­schen Gestal­ten, über Rah­men­be­din­gun­gen der Poli­tik und über Zukunfts­vi­sio­nen. „Mei­ne Schü­ler haben nicht geglaubt, dass eine ech­te Abge­ord­ne­te sich Zeit für sie nimmt,“ so Stu­di­en­di­rek­to­rin Bar­ba­ra Schirner, die Klassenleiterin.

Lisa Badum zeig­te sich eben­falls begei­stert von dem Gespräch. „Poli­tik muss nah­bar und greif­bar sein“, meint Badum, „nur so kön­nen wir das Inter­es­se und das Enga­ge­ment jun­ger Men­schen wecken. Denn genau das braucht unse­re Poli­tik – die Per­spek­ti­ve und die Visio­nen der jun­gen Genera­tio­nen.“ Und zumin­dest gro­ßes Inter­es­se hat­te das Gespräch bei den Forch­hei­mer Schü­le­rin­nen und Schü­lern schon ein­mal geweckt.

Schreibe einen Kommentar