Sonn­tags­ge­dan­ken: Das Fest der Ver­klä­rung Jesu

Evan­ge­li­um des Mat­thä­us Kapi­tel 17 Ver­se 1 – 9, Teil I

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs

Es kommt immer dar­auf an, unter wel­chen Umstän­den man jeman­den ken­nen lernt, am Arbeits­platz oder im Gast­haus, in der Jugend oder im Alter, am Tag des Glücks oder in der Stun­de der Not. Wel­cher Ein­druck, wel­ches Urteil ist rich­tig? Jeden­falls soll­ten wir uns Zeit las­sen, gründ­lich hin­schau­en, nach­den­ken.

Die Jün­ger hat­ten Jesus als gewal­ti­gen Pre­di­ger erlebt, als geheim­nis­vol­len Wun­der­tä­ter, als ein­fühl­sa­men Freund, als lei­den­schaft­li­chen Dis­kus­si­ons­part­ner. Erst die heu­ti­ge Geschich­te soll­te ihnen die Augen öff­nen. Wel­ches Bild von Jesus haben wir per­sön­lich und wel­ches ver­mit­teln wir den Mit­men­schen? Für man­che Kom­mu­ni­sten, für die Anhän­ger der süd­ame­ri­ka­ni­schen “Befrei­ungs­theo­lo­gie” war Jesus ein Revo­lu­tio­när, ein Kämp­fer gegen poli­ti­sches Unrecht. Vie­le Eltern und Köni­ge benutz­ten, ja miss­brauch­ten Jesus, um ihren Kin­dern, ihren Unter­ta­nen Angst zu machen, um die eige­ne Auto­ri­tät zu stär­ken, indem sie mit dem “jüng­sten Gericht” droh­ten. Man­che Jugend­li­che sehen in Jesus eine Art Pop-Star, eine Art himm­li­schen gro­ßen Bru­der. Fest­zu­hal­ten bleibt, dass wir durch unser all­täg­li­ches Ver­hal­ten die Glaub­wür­dig­keit des Evan­ge­li­ums stär­ken oder schwä­chen. Der Glau­be ist eine müh­sa­me Sache, ein lebens­lan­ger Pro­zess. Das muss­ten auch die Jün­ger erfah­ren.

Wei­te­re Sonn­tags­ge­dan­ken

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs, www​.neu​stadt​-aisch​-evan​ge​lisch​.de

Infos zu Chri­sti­an Karl Fuchs:

  • geb. 04.01.66 in Neustadt/​Aisch
  • Stu­di­um der evang. Theo­lo­gie 1985 – 1990 in Neu­en­det­tels­au
  • Vika­ri­at in Schorn­weiss­ach-Vesten­bergs­greuth 1993 – 1996
  • Pro­mo­ti­on zum Dr. theol. 1995
  • Ordi­na­ti­on zum ev. Pfar­rer 1996
  • Dienst in Nürnberg/​St. Johan­nis 1996 – 1999
  • seit­her in Neustadt/​Aisch
  • blind

Schreibe einen Kommentar