Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 20.01.2019

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

FORCHHEIM. In der Zeit von Freitagabend bis Samstagmorgen wurde ein, in der Hans-Räbel-Straße geparkter, blauer Chevrolet angefahren. Der Verursacher flüchtete unerkannt von der Unfallstelle, ohne seiner gesetzlichen Feststellungspflicht nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 zu melden.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Zwei Handy-Diebstähle an einem Tag

Bamberg. Am Samstagmorgen kam es im Bamberger Osten zu einem Diebstahl einer Geldbörse sowie eines Handys, in dessen Verlauf ein stark alkoholisierter 18jähriger Marokkaner zunächst flüchtete, jedoch vorläufig festgenommen werden konnte. Beim Sprung von einem Balkon verletzte sich der Beschuldigte am Bein. Aufgrund seiner Alkoholisierung verbrachte der junge Mann den Tag in Polizeigewahrsam. Da sich sein Gesundheitszustand verschlechterte wurde er am Abend aus dem Gewahrsam entlassen und durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg verbracht. Im Rahmen der Versorgung entwendete er nun der behandelnden Ärztin das Handy und verließ unerkannt das Klinikum. Die Fahndung nach dem Täter verlief erfolgreich. Das Handy konnte sichergestellt werden. Der 18jährige befindet sich erneut in Polizeigewahrsam und wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

LKW beschädigt

BAMBERG. Im Zeitraum von Freitag 18:00 Uhr bis Samstag 01:00 Uhr kam es auf dem Parkplatz des Supermarktes „Real“ in der in der Kirschäckerstraße zu einer Sachbeschädigung an einem LKW der Marke MAN. Der Kotflügel des LKW wurde offensichtlich durch bislang unbekannte Täter eingetreten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Sachbeschädigung durch Graffiti

BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu mehreren Sachbeschädigungen durch Graffiti-Schmierereien. Bislang unbekannte Täter brachten mehrere 2,5 auf 1 Meter große Schriftzüge „Bers“ auf den Hauswänden auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Bei Diebstahl aus Altkleidercontainer erwischt

BAMBERG. Am Samstagnachmittag wurde ein 42jähriger in der Pödeldorfer Straße dabei ertappt wie er in Diebstahlsabsicht bis zu den Füßen in einem Altkleidercontainer steckte. Der Beschuldigte konnte durch eine hinzugezogene Streife vorläufig festgenommen werden. Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Diebstahls.

Beleidigung und Widerstand – Personengruppe solidarisiert sich

BAMBERG. In der Nacht vom Samstag auf Sonntag wurde in der Oberen Sandstraße eine vorbeifahrende Polizeistreife durch einen 21jährigen Bamberger beleidigt. Bei der anschließenden Personenkontrolle beschimpfe der stark alkoholisierte junge Mann die eingesetzten Polizeibeamten weiterhin aufs übelste und leistete erheblichen Widerstand. Hierbei verletzte er sich an der Nase. Gegen die Festnahme solidarisierte sich eine größere Personengruppe, die nur durch mehrere Streifen zurückgehalten werden konnten. Gegen den Randalierer wird wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Wer fuhr mit abgemeldetem Beetle herum?

DROSENDORF. Am Samstag Mittag meldeten Zeugen, dass im Neubaugebiet in Drosendorf ein grauer VW Beetle ohne Kennzeichen umher fährt. Eine Polizeistreife konnte den nicht zugelassenen VW dann abgestellt an einem Wohnanwesen feststellen. Wer hat zur Mittagszeit den VW Beetle fahren sehen und kann Angaben zum Fahrer machen?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

7-jähriger Junge wird Opfer von Diebstahl – Zeugen gesucht

BURGEBRACH. Am Samstag Nachmittag gegen 15 Uhr wurde einem 7-jährigen Jungen ein 10-Euro-Schein entwendet, als er durch den kleinen Stadtpark lief, um zum REWE-Markt zu gehen. Der Bub hielt den Geldschein in seiner rechten Hand, als ein Jugendlicher bzw. junger Mann an ihm vorbei lief und ihm den Geldschein mit den Worten „gib her“ aus der Hand zog. Der Täter lief danach mit dem Geldschein über die Straße in den gegenüberliegenden REWE-Markt.

Der Täter war dunkel gekleidet.

Wer hat etwas beobachtet oder kann Angaben zum Täter machen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Betrunken mit Pkw unterwegs – Zeugen gesucht

BURGEBRACH. Am Samstag Vormittag gegen 09.15 Uhr meldeten Zeugen einen schlangenlinienfahrenden VW Touran auf der B22 von Bamberg Richtung Burgebrach. Der Fahrer, ein 50-jähriger Mann, konnte von einer Polizeistreife an seiner Wohnanschrift in Burgebrach, wo er mittlerweile angekommen war, angetroffen werden. Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss und ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Land sucht nun Zeugen, denen der graue VW Touran zur fraglichen Zeit auffiel bzw. die durch seine Fahrweise gefährdet wurden.

Sie werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Junge Fahranfängerin unter Alkohol

Bayreuth: Am frühen Sonntag Morgen wurde eine junge Fahranfängerin aus dem Landkreis Hof im Stadtgebiet Bayreuth einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1 Promille.

Dieser Wert bestätigte sich auch nach einem Test an einem gerichtverwertbarem Atemalkoholgerät in der Dienststelle der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt. Die junge Dame erwartet nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige. Ihr Fahrzeugschlüssel wurde im Anschluß zur Gefahrenabwehr vorübergehend sichergestellt.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Nötigung im Straßenverkehr

Heinersreuth, Lkr. Bayreuth. Der Fahrer eines Pkws aus dem nördlichen Landkreis wurde von einer unbekannten Person zunächst überholt, anschließend ausgebremst.

Freitagnachmittag, kurz nach 13 Uhr, überholte der zurzeit noch unbekannte Täter, den silbernen Opel des Geschädigten. Nachdem der Geschädigte den Überholer auf den, aus seiner Sicht unnötigen Überholvorgang, mithilfe der Lichthupe aufmerksam machte, bremste dieser so stark ab, dass der Geschädigte seinerseits fast bis zum Stillstand abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Zu dem Vorfall gibt es einen Zeugen – weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 0921/506-2230 zu melden.

Mehrere Unfallfluchten im gesamten Landkreis

Weidenberg, Neunkirchen a. Main, Lkr. Bayreuth. Ein bislang unbekannter Täter fuhr einen Gartenzaun an – 500 Euro Schaden.

In der Zeit vom Dienstag, 15.01. bis zum Freitag, 18.01. fuhr eine unbekannte Personen gegen einen Gartenzaun in Neunkirchen a. Main, Wacholderich und richtete etwa 500 Euro Schaden an. Auch am Pkw entstand Schaden, da am Unfallort Bruchstücke eines roten Rücklichtes aufgefunden wurden. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend, ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern.

Therme Obernsees, Lkr. Bayreuth. Beim Ein- bzw. Ausparken wurde die Fahrertür eines weißen Transporters beschädigt.

Am Freitagabend, zwischen 19:10 und 22:20 Uhr, wurde der geparkte, weiße Kleintransporter der Marke Opel, von einer unbekannten Person, beim Ein- oder Ausparken an der Fahrertür beschädigt. Am Kleintransporter entstand eine Delle, sowie Lackabschürfungen, sodass ein Gesamtschaden von ca. 1.000 Euro eintrat. Der Kleintransporter war zum Unfallzeitpunkt auf dem Parkplatz der Therme Obernsees abgestellt. Der Unfallverursacher hinterließ keine Personalien.

Speichersdorf, Lkr. Bayreuth. Durch einen flüchtigen Unfallverursacher wurde ein geparkter Pkw angefahren.

Eine Bayreuther Studentin parkte in der Nacht von Freitag auf Samstag ihren schwarzen Seat Leon ordnungsgemäß am Straßenrand der Goethestraße in Speichersdorf. Als sie Samstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, zu ihrem Pkw zurückkehrte, musste sie feststellen, dass eine unbekannte Person gegen ihre Stoßstange fuhr und sich anschließend entfernte, ohne ihren gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Am Seat entstand Schaden von ca. 1.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Tel. 0921/506-2230 entgegen.

Pkw gegen Baum

Bindlach, Ramsenthal, Lkr. Bayreuth. Aufgrund der tiefstehenden Sonne, kam ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Kulmbach, Samstagmorgen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Zum Glück verletzte sich durch den Unfall niemand. Der Baum musste jedoch, durch die Gemeinde, abgesägt werden. Am Pkw des Unfallverursachers entstand ein hoher Schaden von insgesamt ca. 10.000 Euro.

Polizeiinspektion Kulmbach

Vorfahrt missachtet

KULMBACH. Sachschaden in Höhe von ca. 22.000,- Euro sowie zwei verletzte Fahrzeuginsassen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagabend auf der B 289 bei Kulmbach.

Gegen 19:15 Uhr befuhr ein 20-jähriger Autofahrer aus dem östlichen Landkreis Bayreuth mit seinem Kleintransporter die Hofer Straße stadtauswärts, um auf die B 289 in Fahrtrichtung Untersteinach aufzufahren. Hierbei übersah er einen von links aus Richtung Mainleus kommenden, vorfahrtsberechtigten Fahrer eines VW Golf und fuhr kurz nach der Auffahrt auf diesen auf. Der 38-jährige VW-Fahrer aus dem westlichen Landkreis Bayreuth und dessen Mitfahrer wurde durch den Unfall verletzt und mussten ärztlich versorgt werden. Während der Fahrer nur leichtere Verletzungen davontrug, musste dessen Mitfahrer stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 22.000,- Euro. Diese waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Kulmbach war zur Verkehrslenkung sowie der Beseitigung auslaufender Betriebsstoffe im Einsatz.