Neue Bas­ket­ball-Korb­an­la­ge für die Bam­ber­ger Trimberg-Schule

„Hier kön­nen auch Klei­ne zu gro­ßen Bas­ket­bal­lern wer­den!“ – Dirk Nowitz­ki-Stif­tung unter­stützt BasKIDball

Einweihung der neuen Korbanlage (v.r.n.l.: K. Jaskisch (Stadt Bamberg), A. Schiebel (BasKIDball Koordinierung), M. Gensner (iSo-Geschäftsführer), H. Ziegler (Schulleiter Hugo-von-Trimberg-Grund- und Mittelschule Bamberg), Dr. C. Lange (zweiter Bürgermeister Bamberg), M. Sabisch (Kuratorium Dirk Nowitzki-Stiftung), die BasKIDs des Standorts Trimberg-Schule.

Ein­wei­hung der neu­en Korb­an­la­ge (K. Jas­kisch (Stadt Bam­berg), A. Schie­bel (Bas­KID­ball Koor­di­nie­rung), M. Gens­ner (iSo-Geschäfts­füh­rer), H. Zieg­ler (Schul­lei­ter Hugo-von-Trim­berg-Grund- und Mit­tel­schu­le Bam­berg), Dr. C. Lan­ge (zwei­ter Bür­ger­mei­ster Bam­berg), M. Sabisch (Kura­to­ri­um Dirk Nowitz­ki-Stif­tung), die Bas­KIDs des Stand­orts Trimberg-Schule.

Die Bas­KIDs der Hugo-von-Trim­berg-Grund- und Mit­tel­schu­le Bam­berg haben in ihre neue Korb­an­la­ge schon eini­ge Bäl­le ver­senkt. Ein­hel­lig kön­nen sie des­halb auch sagen, dass die­se ein­fach „Klas­se“ ist. Am Don­ners­tag, 17. Janu­ar, weih­te nun die Schu­le gemein­sam mit Bam­bergs Zwei­tem Bür­ger­mei­ster Dr. Chri­sti­an Lan­ge, Micha­el Sabisch, Mit­glied des Kura­to­ri­ums und Stif­tungs-Ver­tre­ter sowie Mat­thi­as Gens­ner, Geschäfts­füh­rer von iSo – Inno­va­ti­ve Sozi­al­ar­beit die Anla­ge fei­er­lich ein.

Die Bam­ber­ger Trim­berg-Schu­le ist deutsch­land­weit eine von meh­re­ren Schu­len, die von der Dirk Nowitz­ki-Stif­tung einen Zuschlag für eine neue Korb­an­la­ge erhal­ten hat. Mit 2.500 Euro finan­zier­te die Stif­tung die Anla­ge kom­plett. Erste Vor­sit­zen­de Sil­ke May­er, Schwe­ster des pro­mi­nen­ten Bas­ket­ball­stars und Schirm­her­ren von Bas­KID­ball, ließ expli­zit Grü­ße durch Micha­el Sabisch an die Kin­der, Jugend­li­chen, Lehr­kräf­te und Initia­to­ren aus­rich­ten. Die Dirk Nowitz­ki-Stif­tung, die iSo sehr ver­bun­den ist, för­dert Sport- und Bewe­gungs­an­ge­bo­te, die Kin­dern und Jugend­li­chen eine akti­ve Betei­li­gung ermöglichen.

Sozia­le Aspek­te mit gro­ßem Fun-Faktor

Auch Dr. Chri­sti­an Lan­ge rich­te­te wäh­rend der Ein­wei­hung eini­ge Wor­te an die Gäste. Er beton­te die Wich­tig­keit frei­er Ange­bo­te wie Bas­KID­ball: „Sport ver­bin­det. Der Wert ist der Stadt Bam­berg bewusst. Es ist toll, dass so vie­le Kin­der die frei­en Ange­bo­te nut­zen. Die­se wol­len wir in Zukunft noch inten­si­ver för­dern.“ Schul­lei­ter Hans-Bern­hard Zieg­ler ver­wies in die­sem Zusam­men­hang auf die Bedeu­tung des Pro­jek­tes Bas­KID­ball an der Trim­berg-Schu­le: „Wir freu­en uns, dass neben eini­gen ande­ren Nach­mit­tags­an­ge­bo­ten auch Bas­KID­ball in der Trim­berg-Schu­le ange­bo­ten wird. Dadurch errei­chen wir Kin­der und Jugend­li­che, die nicht schon über Ver­ei­ne oder über das Eltern­haus sport­lich und sozi­al ver­an­kert sind.“ Andre­as Schie­bel von der Koor­di­nie­rungs­stel­le Bas­KID­ball wies beson­ders auf den prä­ven­ti­ven Cha­rak­ter des Ange­bots hin. Gemein­schaft, Spaß und Bewe­gung hel­fen dabei, den Umgang mit Stress zu ler­nen und Sucht­ge­fah­ren zu wider­ste­hen. Dank ging in die­sem Zusam­men­hang auch an Bro­se Bam­berg, des­sen Jung­spie­ler regel­mä­ßi­ge Gäste in der ‚offe­nen Turn­hal­le‘ sind und mit pro­fes­sio­nel­lem Rat zur Sei­te stehen.

Wäh­rend die Ver­ant­wort­li­chen den päd­ago­gi­schen und sozia­len Wert hin­ter der Sache sehen, gefal­len den Schü­le­rin­nen und Schü­lern vor­der­grün­dig der Spaß­fak­tor und die Bewe­gungs­viel­falt. Jaro, bereits ein ein­ge­fleisch­ter Bas­KID, bemerk­te in sei­ner spon­ta­nen Rede am Ende der Ver­an­stal­tung: „Cool, dass es Kör­be zum Run­ter­dre­hen gibt. So kön­nen auch die Klei­nen zu gro­ßen Bas­ket­bal­lern wer­den!“ Ein schö­ner Abschluss, der die Offi­zi­el­len beein­druck­te, trifft er doch sehr genau die Phi­lo­so­phie von BasKIDball.

Was ist BasKIDball?

Bas­KID­ball ist ein Pro­jekt, wel­ches Gren­zen über­win­det und Brücken baut. Kin­der und Jugend­li­che unter­schied­li­cher Natio­na­li­tät, Kon­fes­si­on und Her­kunft tref­fen sich hier, um gemein­sam Bas­ket­ball zu spie­len, Freund­schaf­ten zu schlie­ßen oder ein­fach gemein­sam Zeit zu ver­brin­gen. iSo ist Koor­di­na­tor des sozi­al und sport­lich aus­ge­rich­te­ten Pro­jek­tes, wel­ches deutsch­land­weit an 17 Stand­or­ten behei­ma­tet ist und unter der Schirm­herr­schaft von Dirk Nowitz­ki steht. Wie an ande­ren Bas­KID­ball-Stand­or­ten auch, ist die ‚offe­ne Turn­hal­le‘ für die jun­gen Teil­neh­mer der Bam­ber­ger Trim­berg­schu­le nicht mehr wegzudenken.

Bas­KID­ball ist eine Gemein­schafts­in­itia­ti­ve von iSo – Inno­va­ti­ve Sozi­al­ar­beit und der ING DiBa. Das Pro­jekt, das unter der Schirm­herr­schaft von Dirk Nowitz­ki steht, unter­stützt Kin­der und Jugend­li­che in Bam­berg und Nürn­berg sowie mitt­ler­wei­le an 16 wei­te­ren Stand­or­ten in Deutsch­land. In der Regel erfolgt eine Umset­zung in Stadt­tei­len mit beson­de­ren Her­aus­for­de­run­gen. Neben der sport­li­chen Frei­zeit­ge­stal­tung mit Trai­nern und Sozi­al­päd­ago­gen gehö­ren über­re­gio­na­le Tref­fen, Feri­en­camps und Men­to­ren­an­ge­bo­te zu den Eck­pfei­lern. Seit Beginn ist Bro­se Bam­berg ein wesent­li­cher Part­ner des Vor­ha­bens. Wei­te­re Infos www​.bas​kid​ball​.de

Schreibe einen Kommentar