Feri­en- und Genuss­re­gi­on Stei­ger­wald lockt die Berliner

Helmut Weiß (Landrat Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim), Inge Werb (Wirtschaftsförderung Landkreis Bamberg), Dr. Lothar Ebbertz (Hauptgeschäftsführer Bayerischer Brauerbund), der Bayerischen Bierkönigin Johanna Seiler und David Hertl (Brauerei Hertl, Schlüsselfeld). Foto: Pirchmoser/StMELF

Hel­mut Weiß (Land­rat Neu­stadt an der Aisch-Bad Winds­heim), Inge Werb (Wirt­schafts­för­de­rung Land­kreis Bam­berg), Dr. Lothar Ebbertz (Haupt­ge­schäfts­füh­rer Baye­ri­scher Brau­er­bund), der Baye­ri­schen Bier­kö­ni­gin Johan­na Sei­ler und David Hertl (Braue­rei Hertl, Schlüs­sel­feld). Foto: Pirchmoser/​StMELF

Als Hei­mat der Genüs­se prä­sen­tiert sich der Frei­staat der­zeit wie­der auf der Inter­na­tio­na­len Grü­nen Woche in Ber­lin. In der Bay­ern­hal­le unter dem Funk­turm kön­nen die Besu­cher der welt­größ­ten Ernäh­rungs­mes­se zehn Tage lang erle­ben, was Deutsch­lands Süden in Sachen Land­ur­laub und kuli­na­ri­schen Genüs­sen alles zu bie­ten hat. Auch der Tou­ris­mus­ver­band Stei­ger­wald und Win­zer aus der Regi­on zie­hen dabei wie­der alle Regi­ster, um die Mes­se­gä­ste für die Feri­en- und Genuss­re­gi­on im Natur­park Stei­ger­wald zu begei­stern. Land­wirt­schafts­mi­ni­ste­rin Michae­la Kani­ber schau­te bei ihrem Mes­se­rund­gang bei den Genuss­bot­schaf­tern aus dem Fran­ken­land vor­bei, infor­mier­te sich über die viel­fäl­ti­gen tou­ri­sti­schen Ange­bo­te und pro­bier­te die regio­na­len Schmankerl.

Die Grü­ne Woche ist laut Kani­ber eine idea­le Gele­gen­heit, um die Wer­be­trom­mel für den Frei­staat zu rüh­ren und den rund 400 000 Besu­chern sei­ne kuli­na­ri­sche, kul­tu­rel­le und land­schaft­li­che Viel­falt vor Augen zu füh­ren. Die 2 300 Qua­drat­me­ter gro­ße Bay­ern­hal­le hat sich der Mini­ste­rin zufol­ge seit vie­len Jah­ren zu einem der zug­kräf­tig­sten Besu­cher­ma­gne­ten der Mes­se ent­wickelt. 15 regio­na­le Tou­ris­mus­ver­bän­de und Anbie­ter­ge­mein­schaf­ten von „Urlaub auf dem Bau­ern­hof“ zei­gen, was es in Bay­ern alles zu sehen, zu erle­ben und zu genie­ßen gibt. Zudem ser­vie­ren rund 40 Spe­zia­li­tä­ten­her­stel­ler aus allen Lan­des­tei­len den Gästen bekann­te und weni­ger bekann­te regio­na­le Schman­kerl. „Unser Auf­tritt macht so rich­tig Appe­tit auf Bay­ern“, so Kaniber.

Schreibe einen Kommentar