VHS-Vor­trag “Bedeu­ten­de Kost­bar­kei­ten der Mensch­heits­ge­schich­te” in Bayreuth

Die Volks­hoch­schu­le Bay­reuth lädt am Diens­tag, 29. Janu­ar, um 18.30 Uhr, zu einem Vor­trags­abend ins RW21 ein. Die Ent­deckung des Pria­mos­schat­zes von Tro­ja, die Schatz­in­sel, das legen­dä­re Bern­stein­zim­mer – seit Men­schen­ge­den­ken üben Schät­ze eine gro­ße Fas­zi­na­ti­on aus. Aben­teu­rer mach­ten sich auf die Suche und wur­den teil­wei­se sogar fün­dig. Krea­ti­ve Gei­ster ersan­nen schier unglaub­li­che Geschich­ten. Doch was macht sie aus, die Anzie­hungs­kraft von Schät­zen, um die sich so vie­le Legen­den ran­ken? War­um beflü­geln Schät­ze die Fan­ta­sie, erwecken Wün­sche und Sehn­süch­te? Kri­stin Nürn­ber­ger nimmt ihre Zuhö­rer mit auf eine Rei­se durch die Zeit und erzählt span­nen­de Geschich­ten von Schät­zen sowie deren Ent­deckung und Bedeu­tung für Poli­tik, Wirt­schaft, Göt­ter­ver­eh­rung, Toten­kult, Geschlech­ter­rol­len und nicht zuletzt für den Krieg. Für die­sen Vor­trag ist eine ver­bind­li­che Anmel­dung bis Diens­tag, 22. Janu­ar, bei der Volks­hoch­schu­le, Tele­fon 0921 50703840, Mail volkshochschule@​stadt.​bayreuth.​de, unbe­dingt erforderlich.

Schreibe einen Kommentar