Bay­reuth bie­tet Bus­trans­fer: Thea­ter Hof zeigt die Ope­ret­te „Vik­to­ria und ihr Husar“

Die Stadt Bay­reuth bie­tet zur Auf­füh­rung der Ope­ret­te „Vik­to­ria und ihr Husar“ von Paul Abra­ham am 27. Janu­ar, um 18 Uhr, im Thea­ter Hof wie­der einen kosten­lo­sen Bus­trans­fer an.

Nach dem Ende des Ersten Welt­krie­ges: Bei der Flucht aus der rus­si­schen Kriegs­ge­fan­gen­schaft trifft Husa­ren­ritt­mei­ster Ste­fan Kol­tay in Tokio zufäl­lig sei­ne Gelieb­te Vik­to­ria wie­der, doch sie ist mit dem ame­ri­ka­ni­schen Gesand­ten Cun­light ver­hei­ra­tet, nach­dem sie Ste­fan für tot geglaubt hat­te. Kol­tay ver­sucht sei­ne Gelieb­te zur Flucht zu bewe­gen, aber Vik­to­ria ist ent­schlos­sen, zu ihrer Ehe zu ste­hen. Wird es ein Hap­py End geben?

Ohr­wür­mer wie „Mei­ne Mama war aus Yoko­ha­ma“ oder „Reich mir zum Abschied noch ein­mal die Hän­de“ haben die 1930 erst­mals urauf­ge­führ­te Ope­ret­te popu­lär gemacht. „Vik­to­ria und ihr Husar“ besticht neben far­ben­präch­ti­ger Musik durch einen beson­de­ren Schau­wert der ver­schie­de­nen Hand­lungs­or­te und erzählt dazu noch eine herz­er­grei­fen­de Geschichte.

Zur Auf­füh­rung star­ten Bus­se um 16.30 Uhr am Luit­pold­platz vor dem Neu­bau der Spar­kas­se. Die Fahr­zeu­ge ste­hen ab 16 Uhr bereit. Für jedes erwor­be­ne Ticket wird ein Platz in den Bus­sen bereit­ge­hal­ten. Der Trans­fer nach Hof und wie­der zurück ist im regu­lä­ren Ein­tritts­preis ent­hal­ten und beinhal­tet zusätz­lich ein Pro­gramm­heft. Den Ein­stieg in die Bus­se betreut das bewähr­te Per­so­nal der Stadt­hal­le. Nach der Auf­füh­rung ste­hen in Bay­reuth am Luit­pold­platz kosten­lo­se Thea­ter­bus­se für den Trans­fer im Stadt­ge­biet bereit.

Aus tech­ni­schen Grün­den kön­nen die Ein­tritts­kar­ten nicht an der Thea­ter­kas­se in Bay­reuth erwor­ben wer­den, son­dern nur direkt an der Kas­se in Hof. Dies ist ohne Pro­ble­me tele­fo­nisch unter 09281 70 70 290 (Fax 09281 70 70 292) oder per Mail an kasse@​theater-​hof.​de mög­lich. Die Thea­ter­kas­se Hof ist Mon­tag bis Sams­tag von 10 bis 14 Uhr geöff­net, Mitt­woch zusätz­lich von 18 bis 20 Uhr. Kar­ten kön­nen auch im Online­shop des Thea­ter Hof unter www​.thea​ter​-hof​.de/​k​a​r​ten gekauft werden.

Schreibe einen Kommentar