Fluss­pa­ra­dies Fran­ken freut sich über Aus­zeich­nung des Baye­ri­schen Umweltministeriums

Winter im Flussparadies. Foto: Ochs
Winter im Flussparadies. Foto: Ochs

Das Fluss­pa­ra­dies Fran­ken ist vom Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Umwelt und Ver­brau­cher­schutz für drei wei­te­re Jah­re mit dem Qua­li­täts­sie­gel „Umwelt​bil​dung​.Bay​ern“ aus­ge­zeich­net wor­den. Posi­tiv hat die Bewer­bungs­kom­mis­si­on vor allem die viel­fäl­ti­gen Ange­bo­te zu ver­schie­den­sten The­men einer nach­hal­ti­gen Ent­wick­lung sowie die Ver­mitt­ler­rol­le zwi­schen Umwelt­bil­dung und Tou­ris­mus her­vor­ge­ho­ben. „Für mich ist Umwelt­bil­dung etwas, das den All­tag betrifft“, so Anne Schmitt, Geschäfts­füh­re­rin des Fluss­pa­ra­dies Fran­ken. „Daher ist es mir bei mei­ner Arbeit sehr wich­tig, wo immer mög­lich, auf die tol­len Ange­bo­te der Umwelt­bil­dungs­sta­tio­nen in der Regi­on hin­zu­wei­sen. Vor allem Kin­der haben aus mei­ner Sicht sogar ein Recht auf Natur­er­fah­rung. Und gute Umwelt­bil­dung schafft es, dass sich aus dem Natur­er­le­ben ein Ver­ständ­nis für das Zusam­men­spiel von Mensch und Natur entwickelt“.

Das Qua­li­täts­sie­gel wird seit 2006 vom Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Umwelt und Ver­brau­cher­schutz ver­ge­ben, um die Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung zu stär­ken und gleich­zei­tig hohe Stan­dards in der außer­schu­li­schen Bil­dung sicher­zu­stel­len. Aktu­ell sind 141 Ein­rich­tun­gen, Netz­wer­ke und selbst­stän­dig Täti­ge Trä­ger des bay­ern­wei­ten Qua­li­täts­sie­gels „Umwelt​bil​dung​.Bay​ern“.

Das Fluss­pa­ra­dies Fran­ken wur­de erst­mals 2006 aus­ge­zeich­net und muss die Qua­li­täts­kri­te­ri­en in Ver­län­ge­rungs­an­trä­gen regel­mä­ßig neu erfüllen.

Julia Schmitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.