Bür­ger­be­fra­gung: Forch­heim sucht einen Namen für das neue Fest

Die City­ma­na­ge­rin der Stadt Forch­heim wen­det sich im kom­men­den Amts­blatt „Stadt­an­zei­ger“ und auf der Home­page www​.forch​heim​.de mit einer Online-Umfra­ge an die Forch­hei­mer Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, um einen geeig­ne­ten Namen für das neue Innen­stadt­fest zu fin­den, das im letz­ten Jahr noch als „Anstatt­fest“ fir­mier­te. Ab 18. Janu­ar bis ein­schließ­lich 31. Janu­ar 2019 kön­nen alle Inter­es­sier­ten über den Link https://​www​.forch​heim​.de/​u​m​f​r​age zur Abstim­mung gelangen.

Die Fra­ge „Wie soll es hei­ßen?“ stieß in den ver­gan­ge­nen Wochen schon auf gro­ßes Inter­es­se bei der Stadt­be­völ­ke­rung und den Medi­en. Die Ver­an­stal­ter – die Stadt Forch­heim in Zusam­men­ar­beit mit den Geschäfts­leu­ten und Gastro­no­men der Stadt – möch­ten mit der Bür­ger­be­fra­gung unver­bind­lich die Stim­mungs­la­ge in der Bevöl­ke­rung erfas­sen. Die­se soll bei der end­gül­ti­gen Ent­schei­dung für einen pas­sen­den Namen einfließen.

Fol­gen­de fünf Namens­vor­schlä­ge ste­hen online zur Abfrage:

Mau­er­schei­ßer­fest – Forch­heim darf ein­ge­nom­men werden!

Der „Mau­er­schei­ßer“ ist ein histo­ri­sches Sym­bol, das sowohl für die Abwehr des Bösen, als auch – einer Legen­de nach – für die Über­le­gen­heit der Forch­hei­mer im dama­li­gen Schwe­den­krieg steht. Seit jeher trägt die Forch­hei­mer Bevöl­ke­rung den Spitz­na­men „Mau­er­schei­ßer“. Neben der Ver­bun­den­heit zu Forch­heim und sei­ner Geschich­te, ist die­ser Name welt­weit ein­zig­ar­tig, gene­riert auch über­re­gio­nal Auf­merk­sam­keit und ermög­licht eine Ein­bet­tung der Stadt­ge­schich­te ins Festgeschehen.

Königs­stadt­fe­sti­val – Jeder Gast ein König

Forch­heim trägt den Titel „Königs­stadt“ und weist eine beein­drucken­de Königs­dy­na­stie auf. Der erste König, Lud­wig IV, wur­de 900 im Alter von 6 Jah­ren gekrönt. Sein Nach­fol­ger, Kon­rad I, wur­de als erster König im gesam­ten Ost­frän­ki­schen Reich mit­tels Wahl­mon­ar­chie zum Ober­haupt der Stadt gewählt. Nicht nur für die teil­neh­men­den Gastro­no­mie­be­trie­be und Ein­zel­händ­ler, son­dern für die gesam­te Stadt – nicht zuletzt in unse­rem „Königs­bad“ – ist der Slo­gan „Jeder Gast ein König“ auch Programm.

Forch­hei­mer Stadt­fest – König, Kai­ser, Mauerscheißer

In Anleh­nung an das alte Kin­der­spiel „König, Kai­ser, Hosen­schei­ßer“, bil­det auch die­ser Name eine Ver­bin­dung zum Pro­gramm des Festes, denn es soll einen „Tag der alten Spie­le“ geben. Bei­na­he in Ver­ges­sen­heit gera­te­ne Spie­le, wie Sack­hüp­fen, Eier­lauf oder eben „König, Kai­ser, Hosen­schei­ßer“ wer­den wie­der zum Leben erweckt. Außer­dem beinhal­tet der Titel drei wich­ti­ge, histo­ri­sche Schlag­wör­ter, die Forch­heims Stadt­ge­schich­te prä­gen: Königs­stadt, Kai­ser­pfalz und Mauerscheißer.

Eck­la-Fest – Das Fest mit dem gewis­sen ECKstra

Auch hier stützt sich der Name auf einen bereits bestehen­den Slo­gan der Tou­rist-Info: „Jedes Eck­la lie­bens­wert frän­kisch“. Der Name ist eben­falls Pro­gramm, denn in Forch­heims schön­sten Ecken kom­men die Besu­cher in den Genuss von einem anspre­chen­den, bun­ten Musik- und Kul­tur­pro­gramm, typi­schen def­ti­gen Schman­kerln und süf­fi­gem, frän­ki­schem Bier.

MyStadt­fest Forch­heim – Fei­ern im Mai

Der Name ent­stand aus dem Gedan­ken her­aus, dass für jeden, ob alt oder jung, Forch­hei­mer oder Gast, bei die­sem Event etwas gebo­ten ist und sich jeder mit dem Fest iden­ti­fi­zie­ren kann. Sowohl Besu­cher, als auch Betei­lig­te sol­len sagen kön­nen: Die­ses Fest ist mein Fest – von mir, mit mir und für mich! Außer­dem beinhal­tet der Titel ein klei­nes Wort­spiel, auf Grund der glei­chen Aus­spra­che des eng­li­schen Wor­tes „My“ und dem Monat „Mai“.

Schreibe einen Kommentar