Meh­re­re Ein­brü­che in Ecken­tal – Zeu­gen gesucht

(ots) – Gestern Abend (14.01.2019) wur­den meh­re­re Ein­fa­mi­li­en­häu­ser in Ecken­tal (Lkrs. Erlan­gen-Höchstadt) Ziel von Ein­bre­chern. Die Kri­mi­nal­po­li­zei bit­tet um Zeugenhinweise.

Die bis­lang unbe­kann­ten Täter ver­schaff­ten sich im Zeit­raum zwi­schen 17:30 Uhr und 18:30 Uhr gewalt­sam Zutritt zu einem Ein­fa­mi­li­en­haus in der Haag­stra­ße. Sie durch­wühl­ten alle Räu­me und ver­lie­ßen das Haus uner­kannt mit ihrem Die­bes­gut. Ent­wen­det hat­ten die Täter Schmuck im Wert von meh­re­ren Hun­dert Euro. Der durch die Tat ent­stan­de­ne Sach­scha­den beträgt meh­re­re Tau­send Euro.

Etwa zur glei­chen Zeit oder kurz danach ver­hin­der­te der Bewoh­ner eines Hau­ses in der Oeden­ber­ger Stra­ße mut­maß­lich den Ein­bruch in sein Anwe­sen. Das Haus, das sich in unmit­tel­ba­rer Nähe zum ersten Tat­ort befin­det, war in den Abend­stun­den unbe­leuch­tet. Gegen 18:30 Uhr nahm der Bewoh­ner Geräu­sche wahr, wes­halb er das Licht anschal­te­te. Dadurch wur­den die Täter schein­bar gestört und ent­ka­men uner­kannt. Sie hat­ten bereits einen Sach­scha­den in Höhe von meh­re­ren Hun­dert Euro verursacht.

Ein wei­te­res Mal schlu­gen bis­lang unbe­kann­te Täter im Zeit­raum zwi­schen 18:30 Uhr und 22:30 Uhr am Süd­ring zu. Sie dran­gen gewalt­sam über ein Fen­ster in das Haus ein und durch­wühl­ten alle Räu­me. Ent­wen­det haben sie hoch­wer­ti­gen Schmuck sowie einen Safe im Wert von meh­re­ren Tau­send Euro. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beträgt über Tau­send Euro.

Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst Mit­tel­fran­ken über­nahm Spu­ren­si­che­rungs­maß­nah­men an den Tat­or­ten. Das Fach­kom­mis­sa­ri­at der Kri­mi­nal­po­li­zei Erlan­gen hat die wei­te­ren Ermitt­lun­gen über­nom­men und prüft nun unter ande­rem einen Zusam­men­hang der Taten. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 0911 2112–3333 mit dem Kri­mi­nal­dau­er­dienst Mit­tel­fran­ken in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar