MINT-Region Bayreuth ist Mitglied der MINT-Allianz Bayern

A #greatplace2brain: Hämmern, Bohren, Schleifen, Gravieren, Bauen, Verkabeln, Malen, Programmieren und selbst praktisch testen – in der MINT-Region Bayreuth ist dies möglich.  Bild: FabLab Bayreuth e.V.

A #greatplace2brain: Hämmern, Bohren, Schleifen, Gravieren, Bauen, Verkabeln, Malen, Programmieren und selbst praktisch testen – in der MINT-Region Bayreuth ist dies möglich.
Bild: FabLab Bayreuth e.V.

Bestens im Freistaat vernetzt

Kinder sollen frühzeitig ihren Forschergeist wecken und ihr Interesse an Naturwissenschaften und modernen Technologien entdecken. Die MINT-Region Bayreuth bietet dafür vielfältige Bildungs- und Beteiligungsangebote an. Mit dem Beitritt zur MINT-Allianz Bayern wurde das umfangreiche Angebot weiter verbessert.

MINT steht nicht nur für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, sondern vor allem auch für Zukunftsbranchen, in denen sich Erfindungsreichtum und Leistungsfähigkeit verbinden. MINT-Berufe bieten konjunkturunabhängige Berufsaussichten und weltweite Karrieremöglichkeiten und sind zugleich die Voraussetzung einer gelingenden Digitalisierung.

Die MINT-Region Bayreuth hat dies erkannt und zahlreiche Aktivitäten gestartet, welche die Faszination an der Forschung und den Spaß an der Wissenschaft wecken. Neben Kursen im Kindergarten, Wettbewerben bei Jugend forscht, Mathe-Förderung in der Schule oder praktischen Arbeiten in der FabLab-Werkstatt bietet die MINT-Region für Jugendliche im Übergang in den Beruf auch regionale Schulpraktika in Unternehmen oder ein Schülerstudium an den Universität Bayreuth.

Mit dem Beitritt zur MINT-Allianz Bayern wurden nun in Kooperation mit der Bayerischen Sparkassenstiftung (BSS) und der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF) die Angebote weiterentwickelt und ausgebaut.

„Es freut mich sehr, dass die MINT-Region Bayreuth nun auch in die MINT-Allianz Bayern eingetreten ist. Durch diesen Schritt erweitern wir das ohnehin bereits reichhaltige Angebot, das Interessierte auf www.greatplace2brain.de im Internet finden“, so Matthias Mörk, Koordinator der MINT Region Bayreuth. Besonders bei Lehrerfortbildungen zu MINT-Themen soll sich das Angebot deutlich verbessern. Mörk und seine Kollegin, Eva Rundholz, hatten den Beitritt angestoßen.

Die MINT-Allianz Bayern bringt Schülerinnen und Schüler Zukunftstechnologien näher und begeistert für Naturwissenschaft und Technik. Dazu kommen Naturwissenschaftler der IJF mit Experimentierstationen zu den Themen Bionik, Leichtbau, erneuerbare Energien, Informations- oder Nanotechnologie an Schulen in der Region. Darüber hinaus bietet die Würzburger Initiative kostenfreie Fortbildungen für Lehrkräfte an. “Gemeinsam mit der BSS möchten wir die Netzwerkarbeit im Projektjahr 2018/19 zwischen den acht MINT-Regionen stärken“, bekräftigt Christoph Petschenka, Geschäftsführer der IJF. „Ein neues Angebot sind Webinare für Lehrkräfte zu MINT-Themen, die wir allen Regionen der Allianz zur Verfügung stellen.“

Unter dem Hashtag #greatplace2brain und im Netz auf www.greatplace2brain.de finden Interessierte aktuelle Kurse und Angebote aus der MINT-Region Bayreuth.