Neuer Rekord beim Elterngeld – wieder mehr als eine Milliarde für Familien

Das Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) in Bayreuth hat im Jahr 2018 Elterngeld in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro ausbezahlt.

Bayerns Familien haben von der Landesbehörde ZBFS im vergangenen Jahr über 1,18 Milliarden Euro an Elterngeld erhalten. Das ist der höchste Betrag an Elterngeld, mit dem die bayerischen Familien bislang unterstützt wurden.

Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von über 40 Millionen Euro – und ein Mehr von über 450 Millionen Euro im ‚Zehn-Jahres-Vergleich‘ zu 2008.

„Wir sind die soziale Landesbehörde für die Bürgerinnen und Bürger in Bayern. Insgesamt stehen wir sogar mit jedem siebten Menschen im Freistaat in Kontakt“, erklärt Dr. Norbert Kollmer, Präsident des ZBFS.

Ein Grund für das Anwachsen der bayerischen „Elterngeld-Milliarde“ ist die steigende Zahl an Geburten in Bayern; doch nicht der einzige: „In Bayern nehmen auch immer mehr Väter das Elterngeld in Anspruch“, erläutert Erwin Manger, Vizepräsident und Leiter der Abteilung Familie die Jahresbilanz.

Noch ein Hinweis:

Bayerns Eltern stellen mehr als die Hälfte dieser Anträge heute online, zuletzt über 64 Prozent. „Das ZBFS ist mit dieser Quote im Bundesgebiet auf Platz eins“, betont Erwin Manger.

Schreibe einen Kommentar