Welt­mei­ster­lich: Unter­stüt­zung für begab­te Schü­ler in Ober­fran­ken ist bay­ern­weit einzigartig

In kei­nem ande­ren baye­ri­schen Regie­rungs­be­zirk wer­den begab­te Schü­ler so gut unter­stützt: Gemein­sam mit der Ober­fran­ken­stif­tung, dem Kul­tus­mi­ni­ste­ri­um und den in der TAO zusam­men­ge­schlos­se­nen Hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten in Hof, Coburg, Bam­berg und Bay­reuth wer­den Talen­te früh­zei­tig ent­deckt und geför­dert. Aktu­ell berei­ten sich wie­der erfolg­rei­che Jung-Phy­si­ker aus Kulm­bach, Kro­nach, Bay­reuth, Wei­den, Eschen­bach und Dip­pol­dis­wal­de (Sach­sen) an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth auf den Regio­nal­ent­scheid des Ger­man Young Phy­si­cists’ Tour­na­ment (GYPT) am 19. Janu­ar 2019 vor.

Über 1500 Schü­le­rin­nen und Schü­ler an den ober­frän­ki­schen Gym­na­si­en neh­men pro Schul­jahr im Rah­men der Regio­na­len Begab­ten­för­de­rung Ober­fran­ken an Work­shops, Wett­be­wer­ben, Semi­na­ren und Begab­ten­för­der­kur­sen teil, die mit Hil­fe der Ober­fran­ken Stif­tung, der Karin Schöpf-Stif­tung und der Hanns-Sei­del-Stif­tung unter­stützt wer­den. An allen ober­frän­ki­schen Gym­na­si­en wer­den zu unter­schied­li­chen The­men­ge­bie­ten Begab­ten­för­der­kur­se ange­bo­ten, in denen beson­ders lei­stungs­star­ke Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 6. bis 10. Jahr­gangs­stu­fe über den Unter­richt hin­aus geför­dert wer­den. Unter­stützt wird das Begab­ten­för­de­rungs­pro­gramm durch einen an jedem Gym­na­si­um ver­ant­wort­li­chen Begab­ten­be­auf­trag­ten, der nicht nur an sei­ner Schu­le über die Ange­bo­te infor­miert, son­dern auch Talen­te gezielt anspricht.

Dar­über hin­aus wer­den unter dem Dach der Tech­no­lo­gie Alli­anz Ober­fran­ken (TAO) in Zusam­men­ar­beit mit den vier ober­frän­ki­schen Hoch­schu­len für beson­ders inter­es­sier­te Gym­na­sia­sten Work­shops vor allem aus dem MINT-Bereich ange­bo­ten. „Man muss nicht über­all eine 1 haben, auch so genann­te Insel­ta­len­te wol­len wir damit för­dern“, erläu­tert Dr. Harald Vor­leu­ter, Mini­ste­ri­al­be­auf­trag­ter für die Gym­na­si­en in Ober­fran­ken und berich­tet: „Mit die­ser hohen Zahl an Teil­neh­mern sind wir bay­ern­weit einzigartig.“

Das TAO-Schü­ler­for­schungs­la­bor orga­ni­siert zum Bei­spiel Informatik‑, Inge­nieurs- und Phy­sik-Work­shops, in dem künf­ti­ge Stu­die­ren­de auch ersten Kon­takt zur Uni knüp­fen kön­nen. Außer­dem wer­den im Herbst abwech­selnd an einer der vier TAO-Hoch­schu­len soge­nann­te „Feri­en-Aka­de­mien“ mit bis zu 40 Teil­neh­mern ange­bo­ten. Prof. Dr. Wal­ter Zim­mer­mann, Inha­ber des Lehr­stuhls Theo­re­ti­sche Phy­sik I an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth und für die Phy­sik-Ange­bo­te zustän­dig, sagt nicht ohne Stolz auf sei­ne Schütz­lin­ge: „Wir sind damit sehr erfolg­reich. Seit 2014 ist immer ein Mit­glied des deut­schen Natio­nal­teams des Inter­na­tio­na­len Phy­sik­wett­be­werbs IYPT in Bay­reuth gecoacht wor­den und war zuletzt nach Sin­ga­pur und Chi­na auf Platz 3 immer mit auf dem Siegertreppchen.“

Im Rah­men die­ses Phy­sik­wett­be­werbs müs­sen Schü­ler 17 anspruchs­vol­le Phy­sik-Rät­sel lösen. Wie bei einer rich­ti­gen wis­sen­schaft­li­chen Tagung prä­sen­tie­ren sie ihre Ergeb­nis­se anschlie­ßend öffent­lich – auf Eng­lisch! – und dis­ku­tie­ren sie mit den ande­ren Teams. Ziel ist es, eine Jury von der eige­nen Lösungs­idee zu über­zeu­gen. Die besten Teams fah­ren zum GYPT-Bun­des­wett­be­werb nach Bad Hon­nef und tre­ten dort gegen ande­re Teams aus ganz Deutsch­land an. Wer dort gewinnt, fährt als Mit­glied der deut­schen Natio­nal­mann­schaft zur Phy­sik-WM, zum näch­sten Inter­na­tio­nal Young Phy­si­cists‘ Tour­na­ment (IYPT) mit Teams aus rund 30 Län­dern im Juli 2019 nach Warschau.

Zwölf Schü­ler wer­den dafür aktu­ell an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth tech­nisch, sprach­lich und men­tal gecoacht. Sie kom­men aus die­sen Schu­len: Richard-Wag­ner-Gym­na­si­um Bay­reuth, Fran­ken­wald-Gym­na­si­um Kro­nach, Mark­graf-Georg-Fried­rich-Gym­na­si­um Kulm­bach, Augu­sti­nus-Gym­na­si­um Wei­den, Gym­na­si­um Eschen­bach und Glück­auf-Gym­na­si­um Dip­pol­dis­wal­de (Sach­sen). Am 19. Janu­ar 2019 tre­ten sie im Regio­nal­ent­scheid an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth gegen­ein­an­der an. Der Bun­des­ent­scheid fin­det von 8. bis 10. März 2019 im Phy­sik­zen­trum in Bad Hon­nef statt.

Links:

https://​www​.gypt​.org/; https://​www​.tao​-ober​fran​ken​.de/​l​e​h​r​e​-​s​c​h​u​e​l​e​r​f​o​r​s​c​h​u​n​g​s​z​e​n​t​r​u​m​/​s​c​h​u​e​l​e​r​f​o​r​s​c​h​u​n​g​s​z​e​n​t​r​um/

Schreibe einen Kommentar