Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 28.12.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Sachbeschädigungen

Behringersmühle. Einen üblen Scherz hat sich ein bisher Unbekannter erlaubt, der bei einem im Bereich der Kläranlage abgestellten Unimog alle sechs Radmuttern der vorderen linken Felge gelockert hat. Glücklicherweise sind dem Besitzer während der Fahrt die ungewohnten Geräusche aufgefallen, so dass er das schwere Gefährt noch zum Stehen bringen konnte, bevor sich das Rad komplett lösen konnte. An der Felge entstand trotzdem ein Sachschaden von etwa 500,- Euro.

Die Tatzeit dürfte zwischen dem 08. und 15. Dezember liegen. Wer Hinweise zu der Tat geben kann, wird gebeten sich mit der PI Ebermannstadt, 09194/7388-0 in Verbindung zu setzen.

Sonstiges

Ebermannstadt. Am Donnerstag, kurz vor 22.00 Uhr, wurde der Fahrer eines Ford Fiesta einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 29-jährigen Mann erkannten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen, weshalb eine Blutprobe angeordnet und die Weiterfahrt untersagt wurde.

Mit 1,5 Promille Alkohol im Blut war eine 26-Jährige mit ihrem VW Polo unterwegs, die gegen 01.30 Uhr am Freitagfrüh von Polizeibeamten der PI Ebermannstadt kontrolliert wurde. Nach durchgeführtem Alkotest erfolgte auch hier eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. Die Unachtsamkeit einer 33-jährigen Audi-Fahrerin führte zu einem Unfall auf der Bayreuther Straße am Donnerstagmittag. Die 33-Jährige erkannte zu spät, dass eine vor ihr fahrende 46-jähirge Opel-Fahrerin verkehrsbedingt an einer roten Ampel anhalten musste. Sie prallte ungebremst in das Heck des Opels. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000,– EUR. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen werden. Die 33-Jährige Unfallverursacherin und ihre drei Mitfahrer, der 82-jährige Beifahrer und zwei 4- und 10-jährige Kinder, wurden leicht verletzt vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Diebstähle

FORCHHEIM. Modeschmuck im Wert von 110,– EUR entwendete eine 58-jährige Kundin am Donnerstagabend in einem Verbrauchermarkt an der Willy-Brandt-Allee. Sie hatte sich mit dem Schmuck in eine Umkleidekabine zu einer 21-jährigen Angehörigen begeben, dort die Etiketten entfernt und anschließend den Kassenbereich ohne Bezahlung passiert. In Begleitung der beiden befand sich ein 54-Jähriger, der offensichtlich der 58-Jährigen zur Hand ging. Alle drei haben sich wegen Ladendiebstahl zu verantworten.

Sonstiges

FORCHHEIM. Bei der Kontrolle eines 32-jährigen Rollerfahrers am Donnerstagnachmittag wurde festgestellt, dass dieser nicht im Besitz des erforderlichen Führerscheines ist. Er zeigte sich geständig. Eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ist die Folge.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Dieb erbeutet Geldbeutel und Handy

BAMBERG. Sonntagfrüh zwischen 03.00 Uhr und 10.00 Uhr wurde einer Besucherin einer Gaststätte in der Unteren Sandstraße der Geldbeutel sowie ein Samsung S 6-Smartphone gestohlen. Die Gegenstände hatte die junge Frau in ihrer Jacke verstaut auf der Theke abgelegt. Der Gesamtentwendungsschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert.

Wer hat den Täter beobachtet und kann unter Tel.: 0951/9129-210 Hinweise auf diesen geben?

Polizei findet gestohlenen Fahrradrahmen wieder

BAMBERG. In einer Grünfläche zwischen der Coburger Straße und der Gundelsheimer Straße fielen einer Polizeistreife am Donnerstagabend ein dort abgestellter Fahrradrahmen sowie Autoradios und Alu-Felgen auf. Bei der Überprüfung der Rahmennummer stellte sich heraus, dass das Fahrrad im Juni 2017 bei der Polizei als gestohlen gemeldet worden war, weshalb es zur Eigentumssicherung sichergestellt wurde. Ob die Autoradios sowie die Felgen auch aus Diebstählen stammen, muss noch abgeklärt werden.

Autotüre zerkratzt

BAMBERG. Auf dem Parkplatz des Kauflandes in der Forchheimer Straße wurde am Donnerstagnachmittag zwischen 15.15 Uhr und 16.30 Uhr die rechte Autotür eines weißen Hyundai Tucson zerkratzt. Der unbekannte Täter hinterließ Sachschaden von etwa 500 Euro.

Unfallfluchten

BAMBERG. Zwischen Mittwoch, 19.12.2018, 12.00 Uhr, und Samstag, 22.12.2018, 12.00 Uhr, wurde ein roter Audi A 3 an der linken hinteren Stoßstange von einem Unbekannten angefahren, so dass der Fahrzeughalterin Sachschaden von etwa 1000 Euro entstand. Der Pkw stand im angegebenen Zeitraum auf dem Aldi-Parkplatz in der Pödeldorfer Straße, auf dem Parkplatz des Tegut in der Ludwigstraße sowie in der Tiefgarage am Georgendamm.

Exhibitionist im Hain gefasst

BAMBERG. Am Donnerstagmittag kurz vor 13.00 Uhr wurde die Polizei von einer Spaziergängerin im Hain über einen Exhibitionisten informiert. Ein 29-jähriger Mann mit 0,46 Promille konnte von den Beamten geschnappt werden, der sich unterhalb der Hainbrücke befand und dort onaniert hatte. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen.

24-Jähriger landet in Ausnüchterungszelle

BAMBERG. Im Rahmen einer Jugendschutzkontrolle in der Sandstraße Freitagfrüh um 02.15 Uhr fiel den Polizeibeamten ein 16-jähriges Mädchen auf. Aufgrund ihres Alters wurde die junge Dame in Gewahrsam genommen und anschließend von ihrer Mutter bei der Polizei abgeholt. Mit der Maßnahme offensichtlich nicht einverstanden zeigte sich der 24-jährige Begleiter der jungen Dame. Dieser mischte sich fortwährend in die Kontrolle ein, benahm sich aufbrausend und kam mehreren ausgesprochenen Platzerweisen nicht nach. Dann zeigte er den eingesetzten Beamten auch noch seinen ausgestreckten Mittelfinger, weshalb er letztendlich in Gewahrsam genommen werden musste. Bei einem Alkoholtest brachte es der junge Mann auf 1,6 Promille; seinen Rausch durfte er in einer Ausnüchterungszelle der Polizei ausschlafen.

17-Jähriger hatte Rauschgift einstecken

BAMBERG. Während der Kontrolle eines 17-Jährigen am Donnerstag kurz vor 23.00 Uhr am Markusplatz räumte dieser gegenüber der Polizei den Konsum von Marihuana ein. Bei der Durchsuchung des jungen Mannes kamen dann noch Rauschgiftutensilien sowie eine geringe Menge Marihuana zum Vorschein, was von der Polizei sichergestellt wurde. Der Heranwachsende wurde nach den polizeilichen Maßnahmen an seine Eltern übergeben.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Hinteres amtl. Kennzeichen entwendet

HALLSTADT. Das hintere amtliche Kennzeichen BA- P 108, an einem silberfarbenen Pkw Skoda/Octavia angebracht, entwendeten unbekannte Täter. Das Fahrzeug stand am Donnerstag, zwischen 14.20 und 14.30 Uhr, in der Ortsstraße „An der Marktscheune“. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Kennzeichens bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Sportanlage mit Farbe besprüht

STEGAURACH. Auf dem Sportgelände in der Mühlendorfer Straße besprühten unbekannte Täter in der Zeit von Montagnachmittag bis Donnerstagmittag eine Mülltonne, einen Handlauf und einen Pflasterstein mit oranger Farbe. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 100 Euro beziffert. Wem sind zur fraglichen Zeit verdächtige Personen im Umfeld der Sportanlage aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar