MdB Tho­mas Sil­ber­horn: Der Bund för­dert den Breitbandausbau

Der Bund för­dert mit einem Son­der­pro­gramm den Aus­bau des Breit­band­net­zes von Schu­len, Kran­ken­häu­sern und Gewer­be­ge­bie­ten, teilt Par­la­men­ta­ri­scher Staats­e­kre­tär Tho­mas Sil­ber­horn, MdB (CSU, Bam­berg) mit.

Ziel ist es, alle Schu­len, Kran­ken­häu­ser und Gewer­be­ge­bie­te ohne Breit­band­ver­sor­gung zügig an das Glas­fa­ser­netz anzu­schlie­ßen. Ein­zi­ge Vor­aus­set­zung des Pro­gramms ist, dass der Markt in den näch­sten drei Jah­ren kei­ne ent­spre­chen­de Ver­bin­dung zur Ver­fü­gung stellt.

Sil­ber­horn zeig­te sich erfreut über das Son­der­pro­gramm: „Ich emp­feh­le allen Kom­mu­nen, die Bun­des­för­de­rung in Anspruch zu neh­men, um eine flä­chen­decken­de Breit­band­ver­sor­gung zügig zu ermög­li­chen.“ Er rät zudem, die Erschlie­ßung von Kran­ken­häu­sern und Schu­len nach Mög­lich­keit in einem För­der­an­trag zu bün­deln, um die knap­pen Tief­bau­ka­pa­zi­tä­ten mög­lichst effek­tiv nut­zen zu kön­nen. För­der­an­trä­ge kön­nen dau­er­haft und unbe­fri­stet über www​.breit​band​aus​schrei​bun​gen​.de gestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.