Hoch­wer­ti­ger Audi A5 in Mistel­gau entwendet

Symbolbild Polizei

MISTEL­GAU, LKR. BAY­REUTH. Einen neu­wer­ti­gen Audi A5 Sport­back ent­wen­de­ten in der Nacht zum Sonn­tag bis­lang Unbe­kann­te aus einem Car­port. An dem blau­en Fahr­zeug waren die amt­li­chen Kenn­zei­chen BT-US 40 ange­bracht. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth bit­tet im Zuge ihrer Ermitt­lun­gen auch um Zeugenhinweise.

Gegen 18.30 Uhr am Sams­tag­abend stell­te der Besit­zer sein gut ein Jahr altes Fahr­zeug im Car­port sei­nes Anwe­sens in der Stra­ße „Im Steig“ ab. Am Sonn­tag­mor­gen, gegen 9.15 Uhr, muss­te der Mann fest­stel­len, dass der Wagen mit einem Zeit­wert von rund 50.000 Euro ver­schwun­den war. Das Fahr­zeug war zuge­las­sen und mit den Kenn­zei­chen BT-US 40 ver­se­hen. Die Ori­gi­nal­schlüs­sel befin­den sich noch beim Fahr­zeug­ei­gen­tü­mer, wes­we­gen davon aus­ge­gan­gen wer­den muss, dass das Keyl­ess Kom­fort­sy­stem über­wun­den wer­den konnte.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth bit­te um Hinweise:

  • Wer hat in der Nacht zum Sonn­tag in der Stra­ße „Im Steig“ ver­däch­ti­ge Per­so­nen und / oder Fahr­zeu­ge beobachtet?
  • Wer hat den blau­en Audi A5 mit den Kenn­zei­chen BT-US 40 nach dem Dieb­stahl noch gesehen?

Hin­wei­se nimmt die Kri­po Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 entgegen.

Die Poli­zei rät im Zusam­men­hang mit Keyl­ess Komfortsystemen:

  • Legen Sie den Schlüs­sel nie in der Nähe der Haus- oder Woh­nungs­tür ab
  • Ver­su­chen Sie das Funk­si­gnal durch geeig­ne­te Maß­nah­men, z. B. Alu­mi­ni­um­hül­le, abzuschirmen
  • Fra­gen Sie beim Her­stel­ler nach, ob für Ihr Fahr­zeug der Kom­fort­zu­gang tem­po­rär deak­ti­viert wer­den kann
  • Ach­ten Sie beim Aus­stei­gen aus dem Wagen auf ver­däch­ti­ge Per­so­nen in Ihrer unmit­tel­ba­ren Nähe. Dabei könn­te es sich um pro­fes­sio­nel­le Auto­die­be handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.