Neue Gegen­tri­bü­ne für das Bay­reu­ther Hans-Wal­ter-Wild-Sta­di­on ist fertig

Die Sanie­rung des Hans-Wal­ter-Wild-Sta­di­ons kommt einen wei­te­ren Schritt vor­an: In die­sen Tagen wer­den die Arbei­ten am Neu­bau einer über­dach­ten Steh­tri­bü­ne an der Gegen­ge­ra­den des Sta­di­ons abge­schlos­sen. Rund 1,4 Mil­lio­nen Euro hat die Stadt in das lan­ge dis­ku­tier­te Pro­jekt investiert.

Die Tri­bü­ne sel­ber wur­de aus Stahl­be­ton gefer­tigt, beim Dach und der Außen­hül­le han­delt es sich um eine Stahl­kon­struk­ti­on mit Blech­ein­deckung. Der Neu­bau des über­dach­ten Steh­tri­bü­nen­kom­ple­xes, der 1 500 Zuschau­er fasst, wur­de in nicht ein­mal sechs Mona­ten Bau­zeit ein­schließ­lich der erfor­der­li­chen Elek­tro­in­stal­la­ti­on und der Beleuch­tung rea­li­siert. Als abschlie­ßen­de Arbei­ten wer­den kom­men­de Woche die Gelän­der und die soge­nann­ten „Wel­len­bre­cher“ mon­tiert und das Tra­pez­blech fer­tig­ge­stellt. Zum Jah­res­an­fang kann die Tri­bü­ne von Schu­len und Ver­ei­nen genutzt werden.

Mit dem Bau der neu­en Steh­tri­bü­ne wird ein wei­te­rer Schritt des Sanie­rungs­pro­gramms für das Hans-Wal­ter-Wild-Sta­di­on abge­schlos­sen. Bereits im ver­gan­ge­nen Jahr hat die Stadt die Lauf­bah­nen und son­sti­gen Leicht­ath­le­tik-Sport­an­la­gen in der Are­na für rund 850 000 Euro erneu­ert. Vor Beginn der Bau­ar­bei­ten an der neu­en Gegen­tri­bü­ne muss­te außer­dem ein Abwas­ser­ka­nal im Bereich der alten Steh­tri­bü­ne ver­legt und saniert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.