Pro­gramm zur Gesund­heits­för­de­rung für die Mit­ar­bei­ter der VR Bank Bay­reuth-Hof eG

Die VR Bank Bay­reuth-Hof tritt dem i‑gb Gesund­heits­netz bei

Über die erfolgreich angelaufene Kooperation freuen sich (von links): Jürgen Handke (Vorstandsvorsitzender VR Bank Bayreuth-Hof eG), Kai Rickert (stv. Leiter i-gb Gesundheitsnetz) und Timo Hoffmann (Personalleiter VR Bank Bayreuth-Hof eG).

Über die erfolg­reich ange­lau­fe­ne Koope­ra­ti­on freu­en sich (von links): Jür­gen Hand­ke (Vor­stands­vor­sit­zen­der VR Bank Bay­reuth-Hof eG), Kai Rickert (stv. Lei­ter i‑gb Gesund­heits­netz) und Timo Hoff­mann (Per­so­nal­lei­ter VR Bank Bay­reuth-Hof eG).

Seit dem 1. Novem­ber kön­nen die Mit­ar­bei­ter der VR Bank Bay­reuth-Hof eG ein brei­tes Ange­bot zur För­de­rung ihrer Gesund­heit nut­zen. Mög­lich ist dies durch die Koope­ra­ti­on der Bank mit der Initia­ti­ve – Gesun­der Betrieb (i‑gb). Mit der sog. i‑gb Card bekom­men die Mit­ar­bei­ter Zugang zu einem Netz­werk, das aus Fit­ness­stu­di­os, Phy­sio­the­ra­pie­pra­xen, Schwimmbädern/​Thermen und vie­len wei­te­ren Anbie­tern von gesund­heits­för­dern­den Lei­stun­gen besteht und erhal­ten dort attrak­ti­ve Ermä­ßi­gun­gen. Im Umkreis von 20 Kilo­me­tern um Hof ste­hen den Mit­ar­bei­tern über 40 Gesund­heits­part­ner zur Ver­fü­gung. In Bay­reuth und Umge­bung sind es sogar schon mehr als 70. Auch in und um Plau­en haben sich bereits 25 Anbie­ter dem Netz­werk ange­schlos­sen. Ins­ge­samt umfasst das i‑gb Gesund­heits­netz bereits über 900 Ein­rich­tun­gen aus den Berei­chen Bewe­gung, Ent­span­nung und Ernäh­rung, die mit der i‑gb Card genutzt wer­den kön­nen. „Im i‑gb Gesund­heits­netz befin­den sich sehr viel­fäl­ti­ge und attrak­ti­ve Gesund­heits­ein­rich­tun­gen, die von unse­ren Mit­ar­bei­tern fle­xi­bel genutzt wer­den kön­nen. Mit die­sem flä­chen­decken­den Ange­bot der betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­rung kön­nen wir einen Groß­teil unse­rer Mit­ar­bei­ter in den Regio­nen Bay­reuth, Hof und im Vogt­land errei­chen“, erklärt Jür­gen Hand­ke, Vor­stands­vor­sit­zen­der der VR Bank Bay­reuth-Hof eG. Auch Per­so­nal­lei­ter Timo Hoff­mann äußert sich posi­tiv über die Koope­ra­ti­on: „Die Reso­nanz der Beleg­schaft auf die Ein­füh­rung der i‑gb Card ist durch­weg posi­tiv. Wir bau­en damit ein­mal mehr unse­re Attrak­ti­vi­tät als Arbeit­ge­ber aus und sind über­zeugt, dass wir mit die­sem Gesund­heits­an­ge­bot die rich­ti­ge Ent­schei­dung getrof­fen haben.“

Trend­the­ma betrieb­li­che Gesundheitsförderung

„Das The­ma betrieb­li­che Gesund­heits­för­de­rung hat in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zuneh­mend an Bedeu­tung gewon­nen“, stellt Kai Rickert, stell­ver­tre­ten­der Lei­ter des i‑gb Gesund­heits­net­zes, fest. „Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter kön­nen in Zei­ten des Wan­dels in der Arbeits­welt als die wich­tig­ste Res­sour­ce eines Unter­neh­mens ange­se­hen wer­den, die es zu för­dern und zu schüt­zen gilt“, so der Sport­öko­nom weiter.

Ent­ste­hung des i‑gb Gesundheitsnetzes

Das i‑gb Gesund­heits­netz wur­de von Gesund­heits­öko­no­men der Uni­ver­si­tät Bay­reuth ins Leben geru­fen. Aus dem ursprüng­li­chen For­schungs­pro­jekt ist die „Initia­ti­ve – Gesun­der Betrieb GmbH“ gewor­den, die mit­tels eines inno­va­ti­ven Ansat­zes Unter­neh­men, deren Mit­ar­bei­ter sowie Anbie­ter von Gesund­heits- und Prä­ven­ti­ons­dienst­lei­stun­gen ver­netzt. Die VR Bank Bay­reuth-Hof ist ein wei­te­rer von mehr als 200 Arbeit­ge­bern, der mit der Ein­füh­rung der i‑gb Card die Gesund­heit sei­ner Mit­ar­bei­ter aktiv för­dern möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.