Unter­schrif­ten an Innen­mi­ni­ster über­reicht – Grä­fen­berg­bahn als wich­ti­ge Ver­kehrs­ader

„Grä­fen­berg­bahn: For­de­run­gen zur Ver­bes­se­run­gen der Situa­ti­on für Schüler/​innen und Fahr­gä­ste“

Stelldichein mit Innenminister Joachim Hermann (Dritter von links) sowie Klaus-Dieter Josel (ganz links) von der Deutschen Bahn AG: (von links nach rechts)Stefan Müller, MdB, Walter Nussel, MdL, Johannes Schalwig,  Hans-Jürgen Nekolla, Herbert Saft, Ilse Dölle, Rudolf Braun und Wolfgang Rast. Foto: Aktion Gräfenbergbahn

Stell­dich­ein mit Innen­mi­ni­ster Joa­chim Her­mann (Drit­ter von links) sowie Klaus-Die­ter Josel (ganz links) von der Deut­schen Bahn AG: Ste­fan Mül­ler, MdB, Wal­ter Nus­sel, MdL, Johan­nes Schal­wig, Hans-Jür­gen Nekol­la, Her­bert Saft, Ilse Döl­le, Rudolf Braun und Wolf­gang Rast. Foto: Akti­on Grä­fen­berg­bahn

Ver­gan­ge­nen Frei­tag über­ga­ben sozu­sa­gen mit ver­ein­ten Kräf­ten die Bür­ger­mei­ster der Ort­schaf­ten ent­lang der Strecke der Grä­fen­berg­bahn mehr als 900 Unter­schrif­ten für die Akti­on „Grä­fen­berg­bahn: For­de­run­gen zur Ver­bes­se­run­gen der Situa­ti­on für Schüler/​innen und Fahr­gä­ste“.

Die Erste Bür­ger­mei­ste­rin Ilse Döl­le aus Ecken­tal, Johan­nes Schal­wig aus Herolds­berg, Wolf­gang Rast aus Igen­s­dorf, Her­bert Saft aus Kalch­reuth sowie die Bür­ger­mei­ster Hans-Jür­gen Nekol­la von der Stadt Grä­fen­berg sowie Rudolf Braun Erster Bür­ger­mei­ster der Gemein­de Wei­ßeno­he über­reich­ten die Unter­schrif­ten­samm­lung der Eltern­bei­rä­te der Schu­len, der Mit­tel­schu­le Ecken­tal, des Gym­na­si­ums Ecken­tal sowie der Real­schu­le in Grä­fen­berg. In nur weni­ger als zwei Wochen hat­ten die Eltern­bei­rä­te im Zuge der Unter­schrif­ten­ak­ti­on eine lan­ge Liste auf den Weg gebracht, ein Zei­chen für die abso­lu­te Dring­lich­keit die­ses berech­tig­ten Anlie­gens eines zuver­läs­si­gen Bahn­ver­kehrs auf die­ser Strecke.

900 Stim­men für bes­se­re Bahn­ver­bin­dung: Innen­mi­ni­ster trifft Bür­ger­mei­ster in Erlan­gen

Innen­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann emp­fing die akti­ven Bür­ger­mei­ster in Erlan­gen. Dort waren sei­tens der CSU bei der Unter­schrif­ten­über­ga­be auch MdB Ste­fan Mül­ler sowie MdL Wal­ter Nus­sel zuge­gen, sowie eini­ge Ver­tre­ter der Deut­schen Bahn AG: Der Kon­zern­be­voll­mäch­tig­te der Deut­schen Bahn AG für den Frei­staat Bay­ern, Klaus-Die­ter Josel, ließ sich die aktu­ell herr­schen­de nicht zufrie­den­stel­len­de Situa­ti­on der Grä­fen­berg­bahn mit vie­len Aus­fäl­len und Ver­spä­tun­gen aus erster Hand schil­dern. Außer­dem wur­den sei­tens der Bahn Lösungs­vor­schlä­ge unter­brei­tet und die Dring­lich­keit des The­mas für die Regi­on bewusst gemacht. Die DB AG leg­te den Bür­ger­mei­stern zudem einen mehr­stu­fi­gen Akti­ons­plan vor.

Schreibe einen Kommentar