Lehrerbildung in Bamberg gemeinsam gestalten

Neues Zentrum vernetzt Lehre und Forschung mit Schulen

Jeder fünfte Studierende an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg ist für ein Lehramtsstudium eingeschrieben. Wie die zukunftsfähige Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern inhaltlich und strukturell organisiert sein sollte, diskutieren vier Teilnehmende bei einem Podiumsgespräch. Von der Universität Bamberg beteiligen sich Prof. Dr. Frithjof Grell, Vizepräsident für Lehre und Studierende, sowie Prof. Dr. Annette Scheunpflug, Lehrstuhl für Pädagogik. Auch Markus Knebel, Schulleiter des E.T.A. Hoffmann-Gymnasiums Bamberg, und die Lehramtsstudentin Selina Wessel bringen ihre Meinung ein. Die Diskussion findet im Rahmen der feierlichen Eröffnung des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung Bamberg (ZLB) statt: am Dienstag, den 18. Dezember 2018, um 18.15 Uhr in der Luitpoldstraße 19. Alle Interessierten sind zu der kostenlosen Veranstaltung eingeladen.

Die gemeinsame Podiumsdiskussion veranschaulicht den Grundgedanken des Zentrums, das der Lehrerbildung eine neue institutionelle Heimat an der Universität Bamberg bietet: Das ZLB vernetzt alle Beteiligten in Studium, Lehre, Forschung und Verwaltung miteinander und arbeitet eng mit Schulen aus der Region zusammen. So kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in der und zur Lehrerbildung forschen, nun öfter bei Forschungsprojekten oder Tagungen. Studierende können sich zentral beraten lassen, wenn sie etwa Fragen zu Unterrichtsfächern, Schulpraktika oder Auslandssemestern haben. Das ZLB dient ihnen auch als Ort, an dem sie sich als Gruppe mit gemeinsamen Interessen und Bedarfen wahrnehmen und als solche agieren können. Und durch die Kooperation mit Schulen und Schuladministration in der Region schlägt das ZLB eine Brücke zwischen Forschung und Praxis. Es ermöglicht die gemeinsame Arbeit an zentralen schulischen Zukunftsthemen wie der Digitalisierung und der Inklusion.

Dem ZLB gehören alle Lehrerbildnerinnen und Lehrerbildner der Universität Bamberg an. Aus ihrer Mitte wurde ein Leitungskollegium bestimmt, das sich bei der Auftaktveranstaltung vorstellen wird. Außerdem sprechen Universitätspräsident Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert und Dr. Christian Lange, Bürgermeister der Stadt Bamberg, über die Bedeutung des ZLB für Universität und Stadt.

Weitere Informationen zum ZLB unter: www.uni-bamberg.de/zlb