Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH: Kin­der­gar­ten Lai­neck teilt Ein­nah­men aus dem Mar­tins­fest mit der Kinderklinik

Den Gedan­ken von St. Mar­tin umgesetzt

Sandy Kolb, stellvertretende Leiterin des Kindergartens Laineck (Mitte), überreichte mit zwei Vertreterinnen des Elternbeirats den symbolischen Scheck an Ilona Golla, Pädagogische Leiterin der Kinderklinik (links) und Prof. Thomas Rupprecht, Chefarzt der Kinderklinik der Klinikum Bayreuth GmbH (rechts).

San­dy Kolb, stell­ver­tre­ten­de Lei­te­rin des Kin­der­gar­tens Lai­neck (Mit­te), über­reich­te mit zwei Ver­tre­te­rin­nen des Eltern­bei­rats den sym­bo­li­schen Scheck an Ilo­na Gol­la, Päd­ago­gi­sche Lei­te­rin der Kin­der­kli­nik (links) und Prof. Tho­mas Rupprecht, Chef­arzt der Kin­der­kli­nik der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH (rechts).

Am Mar­tins­tag hören die Kin­der im Kin­der­gar­ten die Geschich­te von St. Mar­tin, sehen in Rol­len­spie­len, wie er sei­nen Man­tel teilt und ihn dem Bett­ler gibt. Aber im Kin­der­gar­ten Lai­neck tei­len Kin­der und Eltern auch selbst, näm­lich die Ein­nah­men aus dem Geträn­ke- und Essens­ver­kauf und die Spen­den, die am Mar­tins­tag zusam­men­ge­kom­men sind. Ein Teil kommt dem Kin­der­gar­ten zugu­te, der ande­ren geht pünkt­lich zur Weih­nachts­zeit an die Kin­der­kli­nik der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH.

„Uns ist es wich­tig, nicht nur die Geschich­te von St. Mar­tin zu erzäh­len, son­dern den Gedan­ken dahin­ter auch umzu­set­zen“, sagt San­dy Kolb, stell­ver­tre­ten­de Lei­te­rin der Lai­necker Schloss­ban­de. In jedem Jahr suchen sich Kin­der­gar­ten und die Ver­tre­ter des Eltern­bei­rats daher ein Pro­jekt oder eine Ein­rich­tung aus, mit der sie Ihre Ein­nah­men tei­len. In die­sem Jahr freu­en sich Prof. Tho­mas Rupprecht, Chef­arzt der Kin­der­kli­nik, sei­ne jun­gen Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten und Ilo­na Gol­la. Sie ist Erzie­he­rin in der Kin­der­kli­nik, betreut hier die jun­gen Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten, macht den Kli­nik­auf­ent­halt mit Spie­len und Basteln kurz­wei­li­ger. Dafür sind immer wie­der auch klei­ne­re Anschaf­fun­gen nötig. Mit der Spen­de wer­den Bastel­ma­te­ri­al und Spie­le finan­ziert. Jetzt kann das Weih­nachts­ba­steln losgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.