Erwei­te­rung der KiTa „Maria Hilf“ in Oberhaid

Ober­haid darf sich über eine kräf­ti­ge Finanz­sprit­ze aus Mün­chen freu­en. Mit rund 356.000 Euro wol­le sich der Frei­staat Bay­ern an der Erwei­te­rung der Kin­der­ta­ges­stät­te „Maria Hilf“ betei­li­gen, teilt Staats­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml (CSU) mit.

„Ich freue mich, dass die Gemein­de Ober­haid den Krip­pen­aus­bau wei­ter vor­an­treibt und habe mich ger­ne dafür ein­ge­setzt, dass Bay­ern die Schaf­fung neu­er Kin­der­be­treu­ungs­plät­ze ver­stärkt för­dert“, berich­tet Huml.

Von ihrer Kabi­netts­kol­le­gin Sozi­al­mi­ni­ste­rin Ker­stin Schrey­er (CSU) habe sie erfah­ren, dass Ober­haid für die Ein­rich­tung von zwölf neu­en Krip­pen­plät­zen 126.000 Euro vom Sozi­al­mi­ni­ste­ri­um erhal­ten soll sowie vor­aus­sicht­lich 230.000 Euro FAG-Mit­tel vom Finanzministerium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.