Ausstellung „Kunst und Religion – religöse Motive der Christa von der Schulenburg & Gastkünstlern“ in Bayreuth

Christa von der Schulenburg: "Anbetung"

Christa von der Schulenburg: „Anbetung“

Ab dem 15. Dezember 2018 zeigt die Baensch-Galerie Arbeiten der Künstlerin und Botschaftertochter Christa von der Schulenburg (1906-1993) die sich mit der Darstellung religöser Themen in der Kunst befassen. Die Inszenierung des Glaubens und die Vermittlung des Glaubens war den absolutistischen Herrschern von damals ein großes Anliegen, denn der Großteil der Bevölkerung konnte weder lesen noch schreiben. So wurde die Glaubensgeschichte im so genannten „theatrum sacrum“ regelrecht insziniert: in Bild, Wort und Lithurgie. Die Ausstellung der Gegenwart zeigt die ausdrucksstarken Zeichnungen, sowie Arbeiten in Öl und Aquarell der 1993 verstorbenen Künstlerin Christa von der Schulenburg.

In der Erinnerung an die Menschenrechte , im Dialog über Religionsfreiheit und gemeinsame Werte, starten wir mit jungen KünstlerInnen – sowie den Arbeiten der Gräfin von der Schulenburgdie Winter und Weihnachtsausstellung in der Baensch-Galerie am 15.12.2018 um 11 Uhr. Sie und ihre Familien sind herzlich eingeladen.

Begleitet wird die Ausstellung von einer Spendenaktion für die gemeinnützige Organistation „Save the Children“, die sich um Kinder in Kriegs- und Krisengebieten kümmert.

  • Ausstellungseröffnung: Sa., 15.12.2018 11 Uhr
    Einführung und Gastredner
  • Ausstellungsdauer: 15.12.- 23.2.2018
  • Galerieöffnungszeiten: Do 18-20 Uhr ; Sa 11-15 Uhr & nach Vereinbarung

Schreibe einen Kommentar