Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 05.12.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Pretzfeld. Bei einer vierstündigen Geschwindigkeitskontrolle durch die Verkehrspolizei Bamberg mussten am Dienstagnachmittag in der Hauptstraße 15 Verkehrsteilnehmer beanstandet werden. Der Schnellste brachte es bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h auf Tempo 80.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. Bei einem Unfall in der Kaiser-Heinrich-Straße am Montagnachmittag übersah ein 65-jähriger Renault-Fahrer eine 20-Jährige, die mit ihrem Fiat von rechts kommend vorfahrtsberechtigt gewesen wäre. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1.000,– Euro.

FORCHHEIM. Am Montagabend ereignete sich ein weiterer Unfall in der Willy-Brandt-Allee. Ein 34-jähriger Skoda-Fahrer fuhr aufgrund zu geringen Sicherheitsabstands auf den vorausfahrenden Renault eines 63-Jährigen auf. Dabei wurde die 61-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Es entstand ein geringer Sachschaden.

FORCHHEIM. Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein 20-Jähriger am Dienstagabend auf der Kreisstraße FO 13 in Richtung Burk. Etwa 500 Meter vor dem Ortsschild überquerte ein Wildschwein die Straße und der VW-Fahrer versuchte auszuweichen. Dadurch geriet er von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Baum. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 8.000,– Euro.

Unfallfluchten

FORCHHEIM. Ein bislang unbekannter Täter touchierte in der Zeit von Montag, ca. 20:00 Uhr bis Dienstag, ca. 04:00 Uhr den in der Gerhart-Hauptmann-Straße geparkten roten Mitsubishi einer 45-Jährigen und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort ohne die erforderlichen Feststellungen zu treffen. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 200,– Euro.

Diebstähle

FORCHHEIM. Am Dienstagabend entwendete eine bislang unbekannte Täterin in der Filiale eines Supermarktes im Föhrenweg zwei CD/MP3-Player im Gesamtwert von ca. 70,– Euro. Einige Zeit später gab die ca. 25-Jährige hellblonde kräftige Frau mit Pferdeschwanz und schwarzer Umhängetasche die Artikel zurück und erhielt den Warenwert ausbezahlt. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer verdächtigte Wahrnehmungen in diesem Bereich machen konnte, wird gebeten sich an die Polizeiinspektion Forchheim zu wenden, Telefon: 09191/7090-0.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebesbeute im Kinderwagen versteckt

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Montags wurde in einem Geschäft in der Moosstraße eine junge Frau beim Diebstahl von drei Packungen Tabak beobachtet. Das Diebesgut im Wert von 15 Euro konnte durch die Polizei versteckt im Kinderwagen aufgefunden werden. Die 21-Jährige muss sich wegen Diebstahls verantworten.

Langfinger bedient sich aus unversperrtem Audi

BAMBERG. Auf dem Parkplatz am Mühlwörth vor der Gaststätte „Bootshaus“ wurde am Montag, zwischen 18.30 Uhr und 20.00 Uhr, aus einem dort unversperrt abgestellten grauen Audi A 4 eine blaue Damenhandtasche gestohlen. Darin befanden sich neben einem dreistelligen Bargeldbetrag noch Ausweispapiere sowie Scheckkarten.

Wer hat den oder die Täter beobachtet und kann der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Hinweise auf diese geben.

Geldbeuteldiebstähle

BAMBERG. Aus einem unversperrten Umkleideraum einer Tanzschule in der Bamberger Innenstadt hat am Montagabend, zwischen 18.45 Uhr und 19.45 Uhr, ein Unbekannter einen Geldbeutel gestohlen. In dem orangefarbenen Geldbeutel von „Liebeskind“ befand sich Bargeld in dreistelliger Höhe sowie verschiedene Ausweispapiere.

BAMBERG. Am Dienstag zwischen 09.30 Uhr und 12.15 Uh, wurde aus dem Büroraum einer Schule in der Kapuzinerstraße aus einer dort abgestellten Handtasche ein bunter „Picard“-Geldbeutel gestohlen. Darin befanden sich ebenfalls ein dreistelliger Bargeldbetrag sowie Ausweispapiere.

Garage aufgebrochen

BAMBERG. Zwischen Montag, 22.00 Uhr, und Mittwoch, 01.00 Uhr, wurde in der Buchenstraße auf dem ehemaligen US-Gelände eine leerstehende Garage aufgebrochen. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 100 Euro beziffert.

Unfallfluchten

BAMBERG. Beim Abbiegen vom Rhein-Main-Donau-Damm auf den Münchner Ring ist am Montag kurz vor 17.00 Uhr ein Audi-Fahrer gegen die linke Fahrzeugseite einer ebenfalls abbiegenden Scirocco-Fahrerin gestoßen. Der Verursacher, ein 80-jähriger Mann, hat an dem VW 2000 Euro Sachschaden angerichtet und ist einfach weitergefahren. Die Geschädigte verfolgte den Unfallverursacher, der dann von der Polizei zu Hause in Empfang genommen werden konnte. Auch am Audi entstand Sachschaden von etwa 500 Euro; der Rentner muss sich wegen Unfallflucht verantworten.

BAMBERG. Vermutlich ein schwarzes Fahrzeug hat zwischen Montagfrüh, 07.00 Uhr, und Dienstagmittag, 14.00 Uhr, eine Grundstücksmauer in der Fritz-Eberle-Straße im Stadtteil Gaustadt angefahren. Der Verursacher hinterließ Sachschaden von etwa 150 Euro und konnte sich unerlaubt aus dem Staub machen.

BAMBERG. In der Feldkirchenstraße hat am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr der Fahrer eines weißen Kleintransporters den Spiegel von einem geparkten schwarzen VW Passat abgefahren. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro zu kümmern.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Sachschaden von etwa 7000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich Dienstagfrüh kurz vor 08.00 Uhr auf der B 26 ereignete. Eine Skoda-Fahrerin übersah beim Linksabbiegen auf die Bundesstraße eine vorfahrtsberechtigte Renault-Fahrerin, die in Richtung Hafen abbiegen wollte. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

Autofahrer mit 1,10 Promille gestoppt

BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße wurde am Dienstagabend gegen 23.20 Uhr ein Autofahrer beobachtet, wie dieser fast über eine Verkehrsinsel fuhr. Als die Polizei Anhaltesignale einschaltete, fuhr der Fahrer auf die Gegenfahrbahn, und ignorierte diese. Erst als sich die Beamten mit dem Streifenwagen vor den Autofahrer setzten, konnte seine Fahrt gestoppt werden. Während der Kontrolle wurde Alkoholeinfluss festgestellt. Der 56-jährige Autofahrer brachte es bei einem Alkoholvortest auf 1,10 Promille, weshalb eine Blutentnahme sowie die Führerscheinsicherstellung unumgänglich waren.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Pkw Audi verkratzt

PÖDELDORF. Einen silberfarbenen Pkw Audi/A4 verkratzten unbekannte Täter an den vier Autotüren, der Motorhaube und dem Dach sowie an zwei Seitenscheiben. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Samstagabend bis Montagabend auf dem Pendlerparkplatz an der Staatsstraße 2281. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Von Fahrbahn abgekommen

STEGAURACH. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet am Dienstagvormittag in einer Linkskurve der Bundesstraße 22, in Richtung Bamberg fahrend, eine 24-Jährige mit ihrem Pkw VW nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kam im Straßengraben auf dem Dach zum Stillstand. Ein Zeuge half der Fahrerin und ihrem Beifahrer aus dem Fahrzeug. Die 24-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro und musste abgeschleppt werden.

Vorfahrtsberechtigten übersehen

HIRSCHAID. Im Kreisverkehr der Maximilianstraße übersah am Montagnachmittag ein 24-jähriger VW-Fahrer eine vorfahrtsberechtigte 53-jährige BMW-Fahrerin. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro.

Gegen Gartenmauer gefahren

OBERHAID. Gegen die Gartenmauer vor einem Anwesen im Schlafweg stieß am Freitag, zwischen 6 und 12 Uhr vermutlich ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Geparkten Pkw beschädigt – dunkler Pkw gesucht

STEGAURACH. Die linke Fahrzeugseite eines grauen Pkw Skoda/Oktavia beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Das Fahrzeug parkte am Montag, zwischen 18 und 19.45 Uhr, in der Ortsstraße „Im Schellhammer“, gegenüber der Turnhalle. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen oder dunkelblauen Pkw mit Bamberger Zulassung handeln. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Nach Streifvorgang weitergefahren

RATTELSDORF. Auf der Kreisstraße BA 39 kam es am Dienstag, zwischen 06.45 und 7 Uhr, im Begegnungsverkehr zu einer Berührung mit dem linken Außenspiegel eines weißen Pkw Citroen eines 59-Jährigen. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, fuhr der entgegenkommende Pkw-Fahrer weiter. Anhand der aufgefundenen Fahrzeugteile dürfte es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen Kleintransporter der Marke Renault, Modell Master, handeln. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

2 Auffahrunfälle mit 6 Pkw – 1 Leichtverletzte

A 70 / ELTMANN/EBELSBACH Vor einer Nachtbaustelle, in Fahrtrichtung Schweinfurt, geriet am Dienstagabend der Verkehr ins Stocken. Während eine 57-jährige BMW-Fahrerin, ein 23-jähriger Audi-Fahrer und ein 53-jähriger VW-Fahrer ihre Pkw auf dem rechten Fahrstreifen rechtzeitig abbremsen konnten, konnte die 27-jährige Fahrerin eines Opel nicht mehr rechtzeitig reagieren und prallte heftig in das Heck des BMW. Durch den Anstoß wurde dieser noch auf die beiden davor stehenden Fahrzeuge geschoben. Die 57-jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Zwei der beteiligten Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 16000 Euro geschätzt.

Fast zeitgleich fuhr im Bereich der gleichen Baustelle ein 25-jähriger BMW-Fahrer, auf Höhe Ebelsbach, in das Heck eines 35-jährigen VW-Fahrers. Der Gesamtschaden dürfte sich hier auf ca. 6000 Euro belaufen.

Elektroschocker sichergestellt

A 73 / EGGOLSHEIM Bei der Kontrolle eines bulgarischen Pkw am Dienstagmittag auf dem Parkplatz Regnitztal, Fahrtrichtung Norden, konnte eine Streife der Schleierfahndung der Autobahnpolizei Bamberg im Handschuhfach des BMW einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker auffinden und sicherstellen. Da es sich bei dem Gerät um einen sogenannten „verbotenen Gegenstand“ nach waffenrechtlichen Vorschriften handelt, wird gegen 25-jährigen Besitzer nun Strafanzeige erstattet.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Mit Drogen, dafür ohne Führerschein unterwegs

Bindlach/ Am gestrigen Abend wurde in Bindlach ein 32jähriger Fahrzeugführer aus den neuen Bundesländern einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten der Polizeiinspektion Bayreuth-Land Alkoholgeruch und drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Fiel der vor Ort durchgeführte Alkoholtest noch negativ aus, so zeigte der Drogentest doch den verbotenen Konsum von diversen Betäubungsmitteln. Ferner wurde bei der routinemäßigen Überprüfung des Fahrers festgestellt, dass dieser nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Der Beschuldigte musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und wird mit einem Ermittlungsverfahren wegen Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetzt und „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ rechnen müssen.

Polizeiinspektion Kulmbach

Feuerzeug entwendet

KULMBACH. Am Freitag den 30.11.2018 zwischen 21:00 Uhr und 22:30 Uhr wurde beim Restaurant „Alla Rustica“ ein silbernes Feuerzeug entwendet. Bei dem Feuerzeug handelt es sich um ein Erbstück, welches eine persönliche Gravur hat. Die „Verliererin“ würde sich über mögliche Zeugen bzw. ehrliche Finder sehr freuen. Hinweise diesbezüglich erbittet die Polizei Kulmbach unter 09221/609-0.

Fensterscheiben eingeworfen

KULMBACH. Vermutlich im Zeitraum von Freitag den 30.11.2018 bis 04.12.2018 wurden am Gebäude der Alten Spinnerei in der Heinrich-von-Stephan-Straße in Kulmbach, zwei zum Soccer-Court zeigende Glasscheiben durch einen unbekannten Täter eingeworfen. Der Täter verwendete dazu vermutlich zwei auf dem Vorplatz des Soccer-Courts liegende Kieselsteine. Der Sachschaden an den beiden Scheiben wird auf ca. 200.- Euro beziffert. Zeugen die im besagten Zeitraum Feststellungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Kulmbach in Verbindung zu setzen.

PKW vollgesprüht

KULMBACH. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in der Breslauer Straße der PKW eines 32-jährigen Kulmbachers mit gelber Farbe besprüht. Aufgrund der großflächigen Schmiererei müssen der/die Täter über mehrere Minuten hinweg am Tatort zugegen gewesen sein. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Bereich. Die Polizei Kulmbach ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um Hinweise (09221/6090).

Schwerer Auffahrunfall auf B85

KULMBACH. Auf der B85, auf Höhe von Forstlahm, fuhr ein 23-jähriger Kulmbacher mit seinem VW Golf auf einen kurz zuvor eingefahrenen BMW Kombi frontal auf. Der 33-jährige BMW-Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Klinikum Kulmbach. Der 23-jährige, welcher zum Unfallzeitpunkt nicht angegurtet war, musste von der Feuerwehr aus seinem Pkw herausgeschnitten werden und kam mit schweren Verletzungen ebenfalls ins Klinikum Kulmbach. Die B85 war zur Unfallaufnahme und Reinigung in der Dienstagnacht zwischen 23 und 01:30 Uhr gesperrt. Die Umleitung wurde durch die Feuerwehr über Forstlahm eingerichtet. Die Unfallfahrzeuge wurden total beschädigt . Der Schaden beläuft sich auf ca. 20.000 €.

Schreibe einen Kommentar